Prominenter Weggang AGI stellt Management des Flaggschiff-Fonds um

Douglas Forsyth von AGI

Douglas Forsyth von AGI: Ab März 2022 legt er sein Geld in Start-ups an. Foto: AGI

Nach 27 Jahren verlässt Douglas Forsyth die Allianz Global Investors (AGI). Zukünftig fördert er lokale Privatunternehmen in seiner Heimat Südkalifornien. Seine Nachfolge als Investment-Chef des Fonds Allianz Income and Growth (ISIN: LU0820561818) übernimmt Justin Kass im März 2022. William Stickney wird sein Kompagnon auf Leitungsebene. 28,5 Milliarden Euro liegen per Ende Mai in diesem Fonds.

Zum neuen Aufgabengebiet von Kass und Stickney gehören neun weitere Fonds, unter anderem Allianz American Income (ISIN: LU1560902808), Allianz US Equity Plus (ISIN: LU1377964140) und Allianz US High Yield (ISIN: LU0516397667). Insgesamt verantworten sie ab März 2022 ein verwaltetes Vermögen von heute rund 50 Milliarden Euro.

Kass arbeitet seit 22 Jahren als Portfoliomanager für AGI. Zuvor war er in gleicher Funktion für Nicholas Applegate Capital Management tätig. Ebenfalls seit 1999 arbeitet Stickney für AGI. Bis 1998 verantwortete er den Vertrieb im Bereich Rentenfonds bei ABN Amro.