Weggang von Bernhard Ebert Bethmann Bank holt Investmentchef von Hauck & Aufhäuser

Reinhard Pfingsten: Der 49-Jährige übernimmt zum 1. April kommendes Jahres die Position des Investmentchefs bei der Bethmann Bank.

Reinhard Pfingsten: Der 49-Jährige übernimmt zum 1. April kommendes Jahres die Position des Investmentchefs bei der Bethmann Bank.

Die Bethmann hat Reinhard Pfingsten mit Wirkung zum 1. April 2018 zum neuen Investmentchef berufen. In dieser Funktion wird der 49-Jährige den Angaben zufolge auch die Anlagestrategie der Privatbank verantworten. Zudem wird Pfingsten in die Entwicklung der globalen Anlagestrategie der ABN Amro eingebunden werden. Pfingsten folgt auf Bernhard Ebert, der die Bethmann Bank nach zehn Jahren verlassen wird. Die Trennung erfolge in bestem freundschaftlichen Einvernehmen, hieß es. Wohin es Ebert zieht, ist noch unklar.

Pfingsten kommt von der Privatbank Hauck & Aufhäuser, für die er seit 2012 ebenfalls als Investmentchef tätig war. Zuvor bekleidete er leitende Funktionen unter anderem bei Sal. Oppenheim und Deka Asset Management. Er begann seine Berufslaufbahn bei der Allianz Gruppe.

Über die genannten Aufgaben hinaus soll Pfingsten die internationale Zusammenarbeit im Private-Banking-Netzwerk der ABN Amro ausbauen. Dazu gehören verschiedene europäische Privatbanken, unter anderem in den Niederlanden und Frankreich. Derzeit verwaltet ABN Amro Private Banking rund 200 Milliarden Euro an Kundengeldern.  Die 1712 gegründete Bethmann Bank betreut ausschließlich vermögende Privatkunden und Vermögensverwalter. Das Gesamtvolumen der verwalteten Vermögen liegt bei rund 38 Milliarden Euro. Die ABN-Amro-Tochter ist mit zwölf Niederlassungen in Deutschland vertreten