Allensbach Hochschule Maximillian Werkmüller wird Professor für Family-Office-Management

Dr. Maximilian Werkmüller unterrichtet künftig als Professor an der Allensbach Hochschule, unter anderem zum Thema Family-Office-Management. | © IDW - Informationsdienst Wissenschaft

Dr. Maximilian Werkmüller unterrichtet künftig als Professor an der Allensbach Hochschule, unter anderem zum Thema Family-Office-Management. Foto: IDW - Informationsdienst Wissenschaft

Die Allensbach Hochschule hat Maximilian Werkmüller zum Professor für allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Finance und Family-Office-Management berufen. Der frühere Geschäftsführer des Family Office Anthos, das das Vermögen der C&A-Familie Brenninkmeijer verwaltet, soll die Studierenden des Master-Studiengangs Finance mit der neuen Vertiefungsrichtung Family-Office-Management auf die Aufgabe eines Family Officers vorbereiten.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften arbeitete Werkmüller zunächst vierzehn Jahre als Syndikus für Erb- und Stiftungsfragen bei der damaligen HSBC Trinkaus, zuletzt im erweiterten Kreis der Geschäftsleitung des Privatkundengeschäfts. Gleichzeitig baute er dort ein Multi Family Office auf, welche das Geschäft mit vermögenden Kunden unterstützte.

2011 übernahm Werkmüller dann die Leitung des Unternehmens Anthos, dem Single Family Office der international tätigen Unternehmerfamilie Brenninkmeijer. Rund vier Jahre später wechselte er als geschäftsführender Gesellschafter zur Düsseldorfer Wirtschaftsprüfungsgeschaft Lohr + Company, welche auf die umfassende Betreuung mittelständischer Unternehmerfamilien spezialisiert ist.