Zum Januar 2024 Wechsel an der Spitze von PGIM Fixed Income angekündigt

John Vibert von PGIM Investments

John Vibert von PGIM Investments: Er übernimmt zum 1. Januar 2024 die Geschäftsführerrolle beim weltweit tätigen Fixed-Income-Manager. Foto: PGIM, imago images/aal.photo

Im kommenden Jahr steht ein Wechsel an der Spitze der Fixed-Income-Sparte von PGIM bevor: Wie der Vermögensverwalter mitteilt, wird der bisherige Geschäftsführer Michael Lillard im April 2024 in den Ruhestand gehen. Sein Nachfolger John Vibert soll bereits mit Wirkung zum 1. Januar 2024 zum Chef des 759 Milliarden US-Dollar schweren, weltweit tätigen Fixed-Income-Managers ernannt werden.

Vibert kam 2014 als Leiter Verbriefte Produkte zum Unternehmen und übte diese Position aus, bis er im Januar 2022 die neu geschaffene Funktion als „President“ übernahm. In dieser Funktion arbeitet er eng mit Lillard an der strategischen Ausrichtung und dem Management des Unternehmens. Darüber hinaus ist John Vibert für das globale Geschäft mit besicherten Darlehensverpflichtungen zuständig und wird diese Verantwortlichkeit auch nach seiner Ernennung zum Geschäftsführer Fixed Income weiterführen.

John Vibert wechselte von Blackrock zu PGIM

Bevor er zu PGIM Fixed Income kam, war Vibert leitender Portfoliomanager für Blackrocks Hypothekenkreditportfolios und Trader für das Handelsteam für Non-Agency Residential Mortgage-Backed Securities (RMBS). Darüber hinaus war er bei Credit Suisse und Morgan Stanley in leitenden Positionen im Investmentbereich tätig.

 

Lillard war lange Zeit als Investmentchef für PGIM tätig

Lillard begann 1987 seine Tätigkeit beim US-Versicherungskonzern Prudential, dessen Vermögensverwaltungsarm PGIM bildet. Er übernahm dort während seiner gesamten Laufbahn eine Vielzahl an Investment- und Führungspositionen. Neben seiner Funktion als Leiter Fixed Income ab Januar 2016 war Lillard von 2008 bis 2021 auch Investmentchef des Unternehmens.

Craig Dewling und Gregory Peters bleiben Co-Investmentchefs und werden an Vibert berichten, wenn dieser die Rolle des Geschäftsführers übernimmt. Lillard wird für den Zeitraum von Januar bis April 2024 als Berater des Unternehmens tätig sein.