Mit Neuzugang von der DWS Schroders schärft institutionellen Vertrieb nach

Weiß, was Institutionelle wollen: Moritz Jonas arbeitet seit 1. Juli 2020 für Schroders.

Weiß, was Institutionelle wollen: Moritz Jonas arbeitet seit 1. Juli 2020 für Schroders. Foto: Schroders

Schroders will mit Neuzugang Moritz Jonas sein Angebot für institutionelle Anleger am Standort Frankfurt ausbauen. Erster Arbeitstag des neuen Direktors für institutionelle Kunden im Vertriebsteam von Schroders war der 1. Juli 2020. Jonas wird Großanleger beraten. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt nach Angaben von Schroders darin, „die Anlageziele der Kunden in strategische Investmentlösungen zu übersetzen“. 

Die Bedürfnisse institutioneller Kunden kennt Jonas aus seiner mehrjährigen Tätigkeit für die Fondsgesellschaft DWS. Dort verantwortete er die strategische Anlageberatung und Entwicklung maßgeschneiderter Anlagelösungen für Großanleger. Zuvor war er Investment Analyst bei der Deutschen Asset Management. Auf diesem Posten befasste er sich mit institutionellen Kundenportfolios, für die er die optimale Ausrichtung der strategischen Vermögensallokation bestimmte und die Anwendung spezifischer Risikomanagementstrategien analysierte.