Mietvertrag endet 2024 Family Office verkauft Stammsitz der Bank Oddo BHF

Hochhaus in der Bockenheimer Landstra0e 10 in Frankfurt, Stammsitz der Bank Oddo BHF: Der Tower bekommt einen neuen Eigentümer. | © imago images / Schöning

Hochhaus in der Bockenheimer Landstra0e 10 in Frankfurt, Stammsitz der Bank Oddo BHF: Der Tower bekommt einen neuen Eigentümer. Foto: imago images / Schöning

AGB Real Estate und Hanse Merkur Grundvermögen heißen die neuen Eigentümer des Oddo-BHF-Towers in der Bockenheimer Landstraße 10 in Frankfurt. Beim Verkäufer soll es sich laut Medienberichten um das Family Office Cara Investment handeln. Oddo BHF hatte den Stammsitz einst an den Privatinvestor verkauft, um das Objekt nur noch als alleiniger Mieter zu nutzen.

Nun scheint die Privatbank das Gebäude, einst Frankfurts höchstes Hochhaus, im Jahr 2024 verlassen zu wollen. Der Mietvertrag endet im Frühjahr 2024, so ein Oddo-BHF-Sprecher gegenüber der „Börsen-Zeitung“. Man prüfe sorgfältig alle möglichen Optionen, um mit ausreichend Vorlauf eine Entscheidung zu treffen.

Anschließend wollen die neuen Eigentümer AGB Real Estate und Hanse Merkur Grundvermögen den Tower mit seiner derzeitigen Mietfläche von rund 20.000 Quadratmetern neu konzipieren und wiederbeleben. Bis spätestens 2027 will das Joint Venture die Immobilie auf den neuesten Stand bringen. Man rechne mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 300 Millionen Euro.