Zwei prominente Zugänge Influencer und Schweizer Private Banker vergrößern Reuss-Private-Aufsichtsrat

Spiros Margaris hat den Durchblick

Spiros Margaris hat den Durchblick: Der Influencer, Investor und Berater gilt als Experte im Fintech- und Finanzbereich und erweitert den Aufsichtsrat der Reuss Private Holding. Foto: Reuss Private Holding

Die Reuss Private Holding, eine im Frühjahr für das Deutschland-Geschäft gegründete Tochter der Schweizer Reuss Private Group, erweitert ihren Aufsichtsrat. Die Neuzugänge dürften in der Branche bekannt sein. So rückt zum einen der Fintech-Experte und Investor Spiros Margaris in das Gremium auf, zum anderen wird auch der Private-Banking-Experte Raoul Weil Teil des Aufsichtsrates.


Margaris ist Geschäftsführer des Unternehmens Margaris Ventures. Außerdem berät er Unternehmen aus den Bereichen Fintech, Insurtech, Cybersicherheit, Gesundheitswesen und Künstliche Intelligenz, von denen zwei zu Einhörnern wurden. Nach Angaben von Reuss Private gilt Margaris auf dem Gebiet mit über 50 Millionen Lesern als der weltweit einflussreichste Experte, im Jahr 2020 wurde er von der Reuters-Tochter Refinitiv zum wichtigsten globalen Influencer im Finanzbereich gekürt.

Raoul Weil

Auch der zweite Aufsichtsratzugang Raoul Weil dürfte durch seine langjährige Arbeit bei der Schweizer UBS-Bank bestens vernetzt sein. Dort arbeitete er als Leiter des internationalen Wealth Managements, später als Chef des Bereichs Global Wealth Management & Business Banking und schließlich als Mitglied der Konzernleitung. Im Jahr 2010 wurde Weil Managing Partner der Reuss Private Group in der Schweiz. Seit Mai 2019 ist er zudem Mitglied des Verwaltungsrates der Reuss Private Group.

Wachstumskurs der Reuss Private Group soll beibehalten werden

Die zwei Zugänge sollen nach Aussagen von Felix Brem, Vorstandsvorsitzender der Konzernmutter Reuss Private Group, Impulse für das Deutschland-Geschäft geben, das seit Frühjahr unter der Reuss Private Holding gebündelt ist. Zur Holding zählen die Reuss Private Bank für Wertpapierhandel, der Maklerpool Fondsnet sowie das Haftungsdach der BN & Partners Capital. Weitere Mitglieder des Aufsichtsrates sind Roman Neff, Gründer der Reuss Private und Finanzchef der Konzernmutter, sowie Frank Mennuni, der das operative Geschäft bei der Reuss Private leitet.  

Der Fokus der Holding soll auf Technologie als Wachstumstreiber liegen. Das Geschäftsmodell habe sich bewährt, teilt das Unternehmen mit. Im Konzern war 2020 sowohl das verwaltete Vermögen im Wertpapier- und Versicherungsmakler-Geschäft mit 35 Milliarden Euro als auch der Umsatz mit 173 Millionen Euro auf neue Höchststände gestiegen. „Es reizt mich sehr, mit meiner Fintech-Expertise zukünftig an dieser Erfolgsgeschichte mitzuschreiben“, kommentiert Margaris mit Blick auf den Gesamtkonzern sein Engagement. Das bisherige Wachstum wolle er zukünftig fortführen oder sogar übertreffen.