Hollyhedge Consult unter neuem Dach Henning Gebhardt wechselt mit Fondsboutique zu Greiff Capital

Fondsmanager Henning Gebhardt

Fondsmanager Henning Gebhardt: Der renommierte Anlageprofi übernahm das Management des Mischfonds Millennium Global Opportunities im September 2021. Foto: Robert Schlossnickel

Die Fondsboutique Hollyhedge Consult um die Fondsmanager Henning Gebhardt und Christoph Lampert ist künftig bei Greiff Capital Management angesiedelt. Das teilte der Freiburger Vermögensverwalter mit. Die Strategie des Mischfonds Millennium Global Opportunities (ISIN: LU0140354944) ändere sich nicht, so Greiff. Der Fonds werde nun aber auf Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung umgestellt.

Mit der Kooperation stellen Gebhardt und Lampert ihre regulatorische Struktur neu auf. „Der Wechsel zu Greiff ist für uns das bestmögliche Setup für die regulatorische und inhaltliche Umsetzung unserer Investment-Strategie“, so Gebhardt. Neue Service-KVG wird in diesem Zuge Hansainvest. Die Funktion des Haftungsdaches übernimmt BN & Partners.

„Mit Henning Gebhardt haben wir einen Top-Investor unter unser Dach und auf die Plattform der Partnerlounge geholt“, sagt Volker Schilling, Gründer und Mitglied des Vorstandes von Greiff Capital. Gebhardt und Lampert behalten die Verantwortung für ihre Strategie, so Schilling weiter. Greiff übernehme regulatorische Themen und stelle die entsprechende Infrastruktur, damit sich das Investment-Duo auf das Fondsmanagement konzentrieren könne.

 
Quelle Fondsdaten: FWW 2022

Bei dem Millennium Global Opportunities handelt es sich um einen flexiblen Mischfonds mit dem Fokus auf Wachstumswerte. Im aktuellen Marktumfeld sei der Fonds allerdings sehr defensiv positioniert und halte lediglich eine Netto-Aktienquote von 20 Prozent, erklärt Gebhardt. „Wenn sich der Nebel lichtet, werden wir unsere Aktienquote wieder deutlich auf ein normales Niveau erhöhen.“

In den vergangenen Monaten haben Gebhardt und Lampert den Angaben zufolge die Gewichtung kurzlaufender Anleihen aufgestockt. Generell investiert der Mischfonds nach dem Grundsatz der Risikostreuung vornehmlich in Wertpapiere wie Aktien und Renten sowie Rohstoffe. Zudem sei eine Absicherung mit Derivaten möglich.

Anlageprofi Gebhardt hatte das Fondsmanagement im September 2021 übernommen. Damit folgte er auf Hollyhedge-Gründer Frank Zinnecker. Gleichzeitig war der Ex-DWS- und Berenberg-Mann bei der Fondsboutique als Managing Partner eingestiegen.