Geschäftsführer pausiert Elinvar baut Managementteam aus

Elinvar-Geschäftsführer und Mitgründer Marco Neuhaus verlässt das Unternehmen vorübergehend aus privaten Gründen. | © Elinvar

Elinvar-Geschäftsführer und Mitgründer Marco Neuhaus verlässt das Unternehmen vorübergehend aus privaten Gründen. Foto: Elinvar

Der Digitalisierungsdienstleister Elinvar erweitert sein Managementteam: Stefan Füger, Laura Deneke, Istvan Kroh und Paul Thomas Walsh rücken an die Seite der beiden Gründer Chris Bartz und Sebastian Böttner. Die vier Neuzugänge im erweiterten Managementteam waren bereits zuvor in leitender Funktion bei Elinvar tätig. Böttner wird zudem weiterer Geschäftsführer des Berliner B2B2C-Fintech. Mitgründer Marco Neuhaus hingegen legt sein Amt als Geschäftsführer aus privaten Gründen nieder. Wann genau und in welcher Position der bisherige Chief Operating Officer (COO) zu Elinvar zurückkehren wird, werden er und die weiteren Gesellschafter zu gegebener Zeit entscheiden, heißt es.

Durch die Erweiterung des Managements verteilt Elinvar die Verantwortung der verschiedenen Themen auf mehreren Schultern: Walsh soll als COO das operative Tagesgeschäft und Risikomanagement von Elinvar verantworten. Deneke soll im Geschäftsfeld Business Development strategische Partnerschaften aufbauen und umsetzen. Füger soll sich um Aufbau und Pflege der Kundenbeziehung zu Privatbanken, Vermögensverwaltern und weiteren Partnern kümmern. Kroh schließlich soll neben technologischen Fragestellungen die Koordination und Skalierung von Elinvars Entwicklungsteams verantworten.

Das Team von Elinvar zählt den Angaben zufolge inzwischen etwa 100 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Magdeburg. Der Um- und Ausbau des Managementteams auf sechs Mitglieder ermöglicht es dem Fintech, bei wachsender Teamgröße die Hierarchie flach zu halten und auf operativer Ebene schnelle Entscheidungen zu treffen. Elinvar unterstützt und berät Banken und Vermögensverwaltern bei der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells.