Sonstige

Inklusive digitaler Verwahrmöglichkeit

Kapilendo setzt Wertpapier auf Blockchain-Basis um

Kapilendo bietet seinen Nutzern erstmals die Möglichkeit, in eine tokenbasierte Anleihe zu investieren. Für Verwahrung des digitalen Wertpapiers stellt das Berliner Fintech den Anlegern zudem ein kostenfreies Schließfach zur Verfügung. [mehr]

Angepasstes Geschäftsmodell

Bewertung von Investify bricht ein

Zahlten die Geldgeber des Fintechs Investify in der ersten Finanzierungsrunde noch mehr als 40 Euro pro Anteil, waren es bei der vergangenen nur noch 1 Euro. Unterdessen soll das neu ausgerichtete Geschäftsmodell in Kürze erste Früchte tragen. [mehr]

[TOPNEWS]  Banking-Plattform für Mittelständler

„Den ganzheitlichen Blick schaffen Banken nicht“

Das Berliner Fintech Kapilendo hat sich als Lending-Plattform etabliert. Mit dem Kauf von Wevest Digital erhält man eine 32-KWG-Lizenz. Dadurch will man Unternehmern künftig ein ganzheitliches Finanzcockpit auf der unternehmerischen als auch auf der privaten Seite anbieten. [mehr]

Wealthpilot kann ab sofort mit Zustimmung der Kunden deren Bankdaten abrufen. Die Bafin hat dem Münchner Fintech die dafür nötige PSD-2-Lizenz erteilt. Die Zahlungsdienste-Richtlinie PSD 2 stellt hohe Anforderungen an Sicherheits-, Notfall- und Compliance-Prozesse. [mehr]

Das Fintech Wealthpilot hat in einer Finanzierungsrunde weiteres Kapital eingesammelt. Ein Teil des Geldes kommt von einem Neuinvestor, aber auch Altinvestoren schießen 1,5 Millionen Euro nach. [mehr]

Für Versicherungen und Pensionsfonds

Deutsche-Bank-Manager wechselt zu Linus Capital

Die Berliner Investmentgesellschaft Linus Capital baut ihr Management-Team aus. Maximilian Koenen kommt von der Deutschen Bank und soll den Aufbau des Geschäfts mit institutionellen Kunden wie Versicherungen und Pensionsfonds verantworten. [mehr]

Verwahrstellen für digitale Vermögenswerte – sogenannte Kryptowerte – unterstehen ab 1. Januar 2020 der Finanzaufsicht Bafin. Für traditionelle Banken gilt weiterhin, dass sie mit ihrer Banklizenz künftig nicht auch Bitcoin und Co. anbieten dürfen, sondern auf externe Dienstleister oder neue Töchter zurückgreifen müssen. [mehr]

[TOPNEWS]  Digitalisierung von Donner & Reuschel

„Kunden können in Echtzeit an unserem gesamten Know-how teilhaben“

Nach mehr als 220 Jahren am Markt digitalisiert Donner & Reuschel gemeinsam mit dem Berliner Fintech Elinvar sein Geschäft. Vorstandschef Marcus Vitt und Elinvar-Mitgründer Chris Bartz über unterschiedliche Unternehmenskulturen, wie man die spielerische Lust des Kunden an Risiko-Return-Optimierung weckt und eine Logik, die digital mit individuell gleichsetzt. [mehr]