Frankfurt & Düsseldorf Oddo BHF holt Standortleiter und mehr

Früher Sal. Oppenheim, jetzt Oddo BHF: Dirk Linnemann

Früher Sal. Oppenheim, jetzt Oddo BHF: Dirk Linnemann

Dirk Linnemann wechselt zu Oddo BHF und wird künftig für das Bankhaus die Niederlassung Frankfurt leiten. Sein Ausscheiden bei seinem letzten Arbeitgeber, dem Bankhaus Sal. Oppenheim, war im Oktober vergangenen Jahres bekannt geworden. Linnemann hatte für die Kölner sowie früher für Merck Finck jeweils deren Frankfurter Niederlassungen verantwortet.

Bisher hatte in der Main-Metropole Matthias Werner für Oddo BHF die Private-Banking-Leitung inne. Er soll sich künftig vermehrt um Großkunden der Bank kümmern und wird in dieser Funktion an Daniel Hoster, Leiter des Teams strategische Kunden, berichten.

Gestärktes Düsseldorfer Team

Und noch ein weiterer Zugang von Sal. Oppenheim: So wird Volker Wortmann als Senior-Berater zum Düsseldorfer Team der Oddo BHF dazustoßen. Nicht der erste Zugang der jüngeren Zeit für Standortleiter Kim Comeyne. Erst im vergangenen Quartal waren die Wechsel von Stefanie Dohle und Christian Enters bekannt geworden. Beide kamen wie Wortmann von Sal. Oppenheim. Wortmann selbst gilt neben seinem Know-how im Kapitalmarkt auch als Experte im Steuerrecht. Mit Comeyne soll er unter anderem komplexere Großvermögen für Oddo BHF gewinnen.

Neben den Zugängen auf der Beratungsseite gibt es aber auch Personalien in anderen Unternehmensbereichen, darunter Andreas Ost, der ebenfalls von Sal. Oppenheim kommt. Er wird für das Kreditgeschäft im Private Wealth Management verantwortlich sein. Bereits bei Sal. Oppenheim war er für das Finanzierungs- sowie das Einlagenschäft zuständig. Für die Kölner war Ost seit 2010 tätig.

Mit Nils Bosse Parra gewinnt die Vermögensverwaltungs-Tochter Oddo BHF Trust einen Senior-Portfoliomanager für ihr Team. Parra kommt von der Bank Julius Bär Europe, für die er im Portfoliomanagement seit 2013 arbeitete. Weitere Berufsstation war die Fondsboutique Flossbach von Storch (2010 bis 2013). Parra sammelte bisher vor allem Erfahrung bei Aktien-, Multi-Asset- und Spezialmandaten.

Die vier Neuzugänge addieren sich zu den bisherigen neun sowie sechs Zugängen im ersten und zweiten Quartal dieses Jahres. Eigentümer Philippe Oddo und Wealth-Management-Vorstand Joachim Häger hatten zuvor angekündigt, wachsen zu wollen.