Stellenstreichungen Oddo trimmt BHF-Bank auf Effizienz

Philippe Oddo

Philippe Oddo

Der französische Bankier Philippe Oddo will bei der BHF-Bank in IT und Verwaltung etliche Stellen streichen. Dafür sollen in den kommenden drei Jahren in der Vermögensverwaltung und dem Geschäft mit Firmenkunden weitere Mitarbeiter eingestellt werden. „Wir starten im Januar mit einer neuen Organisation und gehen dann auf Wachstumskurs. Es gibt viel Potential für mehr Zusammenarbeit. Um es zu heben, müssen wir die Mitarbeiter besser vernetzen“, sagte Oddo im Gespräch mit der „F.A.Z.“.

Demnach soll die Investmentbank Oddo Seydler ab dem zweiten Quartal kommenden Jahres ihre Eigenständigkeit verlieren und in die BHF-Bank integriert werden. Ein Verkauf der BHF-Bank-Tochter Frankfurt Trust stehe jedoch nicht zur Debatte: Wenn jemand Interesse am Kauf von Frankfurt Trust signalisiert habe, habe er immer nein gesagt, noch bevor es überhaupt zu Preisverhandlungen gekommen sei, so Oddo zu der Zeitung. Er schätze die Expertise der Fondsgesellschaft und wolle diese behalten. Möglich sei jedoch, dass Teile der Fondsgesellschaft künftig auch gemeinsam mit Partnern betrieben würden.