Zugang auch in Berlin Duo wechselt von Commerzbank ins Hamburger HSBC-Team

Ulrich Sprenger leitet das Private Banking der HSBC in Norddeutschland

Ulrich Sprenger leitet das Private Banking der HSBC in Norddeutschland: Die Bank hat drei Kundenbetreuer eingestellt. Foto: HSBC Deutschland

Die HSBC Deutschland hat für das Private Banking in Norddeutschland ein Berater-Trio eingestellt. Während Sebastian Schanofski seit Oktober am Berliner Standort für die Bank tätig ist, arbeiten die ehemaligen Commerzbanker Julian Labandowsky und Bennet Trännapp in der Hamburger Repräsentanz.

Trio soll Internationalisierung des Private Banking vorantreiben

Labandowsky, seit Oktober Teil des Hamburger HSBC-Teams, war zuletzt in der Betreuung von hochvermögenden Kundinnen und Kunden in der Commerzbank deutschlandweit tätig. Internationale Erfahrungen sammelte er für die Bank im Investment und Corporate Banking in New York, China und Polen. Sein Kollege Trännapp war ebenfalls zuletzt für die Commerzbank tätig und arbeitete im Private Banking am Standort Hamburg-Jungfernstieg. Beratungsschwerpunkte seien demnach große Familienvermögen sowie die Themen Next Generation und Entrepreneurship in der strategischen Beratung hochvermögender Kunden.

Schanofski kommt von der Berliner Sparkasse, wo er als Direktor hochvermögende Kundinnen und Kunden mit dem Schwerpunkt komplexe Vermögensstrukturen und Familienunternehmen betreute. Zuvor war Schanofski in der Vermögens- und Privatkundenberatung bei der PSD Bank, der Santander Bank und der Nord LB in New York tätig.

 

„Die Internationalisierung des Privat- und Firmenkundengeschäfts bedarf regionale Kompetenzzentren mit erfahrenen Experten“, erklärt Ulrich Sprenger, Leiter HSBC Norddeutschland, die Neueinstellungen. Sprenger, zwischenzeitlich HSBC-Niederlassungsleiter in Hamburg, leitet das Private Banking des Instituts an den Standorten Berlin und Hamburg inzwischen gebündelt. Alexander Adamzik, der den Berliner Standort über Jahre hinweg geführt hatte, ist nach Informationen des private banking magazins seit Sommer im Wealth Management der LBBW und damit für die BW-Bank tätig. Die BW-Bank hatte ihren Berliner Standort im Sommer eröffnet, personelles Grundgerüst ist ein ehemaliges Commerzbank-Team.