Folge des Greensill-Debakels Credit Suisse stellt Asset Management neu auf

Zentrale der Credit Suisse am Zürcher Paradeplatz

Zentrale der Credit Suisse am Zürcher Paradeplatz: Die Schweizer Bank stellt als Folge des Greensill-Debakels ihr Asset Management unter neue Leitung und verordnet der Einheit mehr Eigenständigkeit. Foto: Credit Suisse

Der Verwaltungsrat der Credit Suisse ernennt Ulrich Körner per 1. April 2021 zum Chef des Asset Management und Mitglied der Geschäftsleitung. Zum gleichen Zeitpunkt löst die Bank das Geschäftsfeld aus der Division International Wealth Management heraus. Das Asset Management läuft künftig als eigenständige Einheit. Als Mitglied der Geschäftsleitung berichtet Körner direkt an Bankchef Thomas Gottstein.

Die Änderungen gibt die Schweizer Bank in Folge der „Mitteilungen zu den von Credit Suisse Asset Management (CSAM) verwalteten Supply Chain Finance Funds“ bekannt, heißt es in der Pressemitteilung. Die Credit Suisse zieht damit weitere Konsequenzen aus der missglückten Fondskooperation mit Greensill Capital. Das britisch-australische Finanzinstitut ist insolvent, wodurch die Schweizer um die Werthaltigkeit der Anlagen in ihren Supply Chain Finance Fonds bangen. Dabei geht es um Anlegergeld im Volumen von 10 Milliarden US-Dollar.

Der bisherige globale Leiter Asset Management, Eric Varvel, soll Körner in den kommenden Monaten bei der Einarbeitung in die neue Rolle unterstützen. Anschließend soll sich Varvel auf seine anderen Aufgaben fokussieren, einmal als Chef der Credit Suisse Holdings (USA) und Chairman der Investment Bank. Philipp Wehle werde weiterhin die Division International Wealth Management führen und auf Geschäftsleiter-Stufe verantworten.

Körner war zuletzt bei der UBS als Senior-Berater des Chefs tätig. Davor fungierte der Finanzexperte bei der UBS von 2014 bis 2019 als Chef des Asset Management. Zuvor war Körner Geschäftsleitungsmitglied bei der Credit Suisse und hatte verschiedene Funktionen wahrgenommen, darunter als Finanzchef und operativer Leiter der Credit Suisse Finanzdienstleistungen und Chef der Schweiz. Er besitzt einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften der Universität St. Gallen (HSG).