Anbieter von Nachhaltigkeits-Ratings Helaba Digital beteiligt sich an Arabesque S-Ray

Hauptquartier der Helaba in Frankfurt am Main: Die Landesbank von Hessen und Thüringen beteiligt sich über ihre Tochtergesellschaft Helaba Digital am Analyseunternehmen Arabesque S-Ray.

Hauptquartier der Helaba in Frankfurt am Main: Die Landesbank von Hessen und Thüringen beteiligt sich über ihre Tochtergesellschaft Helaba Digital am Analyseunternehmen Arabesque S-Ray. Foto: Getty Images

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) ist seit dem 17. Dezember 2019 über ihre Tochtergesellschaft Helaba Digital an Arabesque S-Ray beteiligt. Laut Helaba ist Arabesque S-Ray mit Sitz in Frankfurt am Main ein weltweit führender Anbieter von Nachhaltigkeits-Ratings.

Das Analysehaus bewertet mit Hilfe großer Datenmengen („Big Data“) und Künstlicher Intelligenz die Nachhaltigkeit von mehr als 7.000 Unternehmen weltweit und lässt seine Erkenntnisse in eine Software für Kunden einfließen. Mehrere Investmentgesellschaften besitzen Anteile von Arabesque S-Ray, darunter die Allianz über ihre Tochter Allianz X und die Fondsgesellschaft der Deutschen Bank, die DWS. 

Klimawandel, Menschenrechte sowie die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sind nach Einschätzung von Arabesque-S-Ray-Chef Andreas Feiner einige der Kernthemen, „mit denen sich die Gesellschaft in den nächsten Jahrzehnten beschäftigen wird“. Der Unternehmens- und Finanzsektor könne einen entscheidenden Beitrag zu einer nachhaltigeren Wirtschaftsordnung leisten, argumentiert Feiner. „Verlässliche Daten sind dafür eine Grundvoraussetzung und diese stellen wir vom Finanzplatz Frankfurt aus weltweit zur Verfügung.“