Wegen Mifid 2 Vermögensverwalter schließen sich zusammen

Der Vermögensverwalter QBS Best Invest hat sich mit dem Mitbewerber ICM Schäfer zusammengeschlossen. Rückwirkend zum 1. Januar 2017 gehen beide Unternehmen aus dem Ruhrgebiet unter der neuen Bezeichnung QBS Invest Schäfer Quednau Wietschenk zusammen.

Zum einen ließen sich Aufgaben auf diese Weise allgemein besser verteilen, erklärt Michael Schäfer, Gründer und Geschäftsführer der Vermögensverwaltung ICM Schäfer mit Sitz in Recklinghausen. Zum anderen soll mit der Fusion – vor dem Hintergrund steigender Anforderungen durch die anstehende Finanzmarktrichtlinie Mifid 2 – vor allem die Compliance einfacher zu bewerkstelligen sein.

Die ersten Gespräche mit Holger Wietschenk und Tobias Quednau, Geschäftsführer des Vermögensverwalters QBS Best Invest aus Gelsenkirchen, fanden Ende 2016 statt, berichtet Schäfer. Der Fusionsvertrag wurde im Juli 2017 unterzeichnet, woraufhin ICM Schäfer nach aufsichtsrechtlichen Vorgaben die 32-KWG-Lizenz an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zurückgab.

Ab sofort ist Michael Schäfer zusammen mit Holger Wietschenk und Tobias Quednau einer der drei Hauptgesellschafter und Geschäftsführer der QBS Invest Schäfer Quednau Wietschenk. Zum 1. September zieht Schäfer mit seiner Mitarbeiterin in die Geschäftsräume nach Gelsenkirchen, wo die neu gegründete Vermögensverwaltung künftig ihren Standort haben wird.

Neben den drei Geschäftsführern sind noch zwei Assistenzen bei QBS Invest Schäfer Quednau Wietschenk tätig. Der Schwerpunkt der Vermögensverwaltung liegt auf der Finanzportfolioverwaltung von vermögensverwaltenden Mandaten, sowohl für vermögende Privatkunden als auch institutionelle Investoren.

Die Aufgabenverteilung sieht dabei so aus, dass Michael Schäfer und Tobias Quednau die Portfolios verwalten. Zudem ist Schäfer zusammen mit Holger Wietschenk verantwortlich für den Vertrieb, während Quednau sich auch um die Organisation und vor allem die Compliance kümmert. Zur Größe des verwalteten Vermögens machte das Unternehmen keine Angaben.