Von J.P. Morgan Munich Re ernennt Chefanleger

Der Aufsichtsrat der Münchener Rück hat Nicholas J. Gartside zum Mitglied des Vorstands bestellt.  | © Munich Re

Der Aufsichtsrat der Münchener Rück hat Nicholas J. Gartside zum Mitglied des Vorstands bestellt. Foto: Munich Re

Der Aufsichtsrat der Münchener Rück hat Nicholas J. Gartside zum Mitglied des Vorstands bestellt. Gartside verantwortet ab dem 18. März als Chefanleger das neu geschaffene Vorstandsressort für das gesamte Asset Management der Munich-Re-Gruppe. Damit wächst das Führungsgremium des Dax-Mitglieds auf neun Mitglieder.

Das weltgrößte Rückversicherungsunternehmen hat sich das Ziel gesetzt, die Ergebnisverantwortung zu zentralisieren. „Wir sind überzeugt, dass wir das Rendite-Risiko-Profil unseres Anlageportfolios weiter optimieren können. Hierzu ist die Zentralisierung der Ergebnisverantwortung eine notwendige Voraussetzung“, so Vorstandschef Joachim Wenning. Die weltweiten Kapitalanlagen der Versicherungsgruppe von 217,6 Milliarden Euro werden von der Meag Munich Ergo Asset Management (Meag) betreut. 

Nicholas J. Gartside ist bislang Geschäftsführer von J.P. Morgan Asset Management in London und verantwortet dort die festverzinslichen Anlagen, Währungen und Rohstoffe. Bevor er 2010 zu J.P. Morgan ging, leitete er die Aktivitäten im Bereich festverzinslicher Wertpapiere beim Asset Manager Schroder. Der 44-jährige Brite hat an der Durham University den Bachelor of Arts in Geschichte und Politik erworben und sein Masterstudium in International Relations an der Cambridge University abgeschlossen.