Umbau Edmond de Rothschild bündelt Geschäftsaktivitäten

Christophe Caspar (l.) und Gad Amar besetzen die beiden neu geschaffenen stellvertretenden Chefposten im Asset Management von Edmond de Rothschild. | © Edmond de Rothschild

Christophe Caspar (l.) und Gad Amar besetzen die beiden neu geschaffenen stellvertretenden Chefposten im Asset Management von Edmond de Rothschild. Foto: Edmond de Rothschild

Edmond de Rothschild stellt seine Immobilien-Tochtergesellschaften unter ein gemeinsames Management. Zudem bündelt das französische Investmenthaus seine Sparten Private Equity, Real Estate und Asset Management. Die neue Struktur soll für mehr Kontinuität sorgen, zugleich will man Synergien innerhalb der Gruppe nutzen.

Im Rahmen der Umstrukturierung hat Edmond de Rothschild zwei stellvertretende Chefposten neu geschaffen: Christophe Caspar ist seit 1. November 2018 stellvertretender Chef des Asset Management von Edmond de Rothschild Asset Management, verantwortlich für die Managementprozesse. Caspar war zuvor und seit 2016 Investmentchef bei Pictet Wealth Management. Er ist Mitglied im Asset-Management-Vorstand von Edmond de Rothschild und berichtet an Vincent Taupin, weltweiter Chef des Asset Management und Vorstandsvorsitzender von Edmond de Rothschild (France). Caspars neu geschaffene Position soll die Zusammenarbeit von Asset Management und Private Banking unterstützen.

Der zweite neue stellvertretende Chef im Asset Management der Gruppe ist Gad Amar, der die Verantwortung für den Vertrieb übernimmt. Bislang verantwortete er die Geschäftsentwicklung bei Edmond de Rothschild Asset Management. Amar soll unter anderem international exklusive Partnerschaften aufbauen.

Darüber hinaus hat Edmond de Rothschild Pierre Jacquot zum Leiter des Immobiliengeschäfts ernannt. Er zieht außerdem als Mitglied in das Exekutivkomitee des Asset Managements ein. Auch Johnny El Hachem, Geschäftsführer der Private-Equity-Sparte von Edmond de Rothschild, rückt in das Gremium auf.