Bilanzen, Controlling und digitaler Wandel Merkur Privatbank erweitert Geschäftsführung

Blick auf Münchens Innenstadt mit Frauenkirche

Blick auf Münchens Innenstadt mit Frauenkirche: Die hier ansässige Merkur Privatbank hat zu Jahresbeginn ihre Geschäftsleitung von drei auf vier Mitlglieder erweitert. Foto: imago images / Heinz Gebhardt

Sven Krause rückt in die Geschäftsleitung der Merkur Privatbank auf. Seit Jahresbeginn verantwortet er im erweiterten Führungsteam die Unternehmensentwicklung des inhabergeführten und börsennotierten Instituts. Damit gehört es zu seinen Aufgaben, auch das Zukunftsthema Digitalisierung des Bankgeschäfts verantworten und vorantreiben. Zudem führt Krause in der Unternehmenssteuerung unter anderem die Themen Bilanzen und Controlling und leitet zusätzlich die zentralen Dienste.

Mit Krauses Berufung reagiert die in München ansässige Privatbank auch auf die stark gewachsene Größe des Hauses. Seit Übernahme wesentlicher Teile der Bank Schilling & Co im Oktober 2019 und auch allgemein hat das Bankhaus Merkur seinen Wachstumskurs konsequent weiter fortgesetzt. Krause arbeitet bereits seit April 2009 in der Merkur Privatbank als Leiter der Unternehmenssteuerung und seit Januar 2018 als Generalbevollmächtigter. Zuvor war er nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in einer Sparkasse tätig.