Live vom 18. private banking kongress in München Deutschlands größtes Private-Banking-Forum startet

Teilnehmer des 18. private banking kongress in München | © Anna Rauchenberger, Arman Rastegar

Teilnehmer des 18. private banking kongress in München Foto: Anna Rauchenberger, Arman Rastegar

In diesen Stunden startet Deutschlands größtes Private-Banking-Forum in München. Heute und morgen lädt das Team des private banking kongress zahlreiche Gäste aus der deutschsprachigen Branche zum Spitzentreffen der Wealth Manager ins Sofitel Munich Bayerpost.

Die Veranstaltung, organisiert von der Agentur rehblau events, bietet Gelegenheit zum Austausch mit zahlreichen Top-Entscheidern und Ausbau des persönlichen Netzwerkes in angenehmer Atmosphäre. Die Teilnahme an der Veranstaltung wird durch den FPSB Deutschland mit bis zu fünf Credits bewertet.

Die Teilnehmer aus Family Offices, dem Private Banking, Vermögensverwaltungen, Stiftungen, Versorgungswerken und dem Dachfonds-Management erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus spannenden Vorträgen und Roundtables. Die Tischgespräche sind auf die Interessen der Teilnehmer abgestimmt, die in Kleingruppen und mit wechselnden Referenten diskutieren.



Top-Speaker sind unter anderem:

Dr. Patrick Kramer ist Experte für digitale und biologische Transformation. Neben seiner beratenden Tätigkeit beschäftigt er sich als Spezialist für Leistungssteigerung seit 2014 mit den entscheidenden Themen des digitalen Wandels, der menschlichen Transformation.

Prof. Dr. Ann-Kristin Achleitner ist seit 2001 Inhaberin des Lehrstuhls für Entrepreneurial Finance an der TU München. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Entrepreneurial Finance auf Innovationsfinanzierung, Venture Capital, Private Equity und Familienunternehmen.

Dirk Stoess ist Gründer und Geschäftsführer der Beratungsfirma Cormens. Zuvor sammelte er 20 Jahre Erfahrung im Private Banking und Firmenkundengeschäft. Jüngst wählten Kollegen und Klienten Cormens bereits zum dritten Mal hintereinander unter die besten Berater Deutschlands (brand eins 2019).