Vollzug Die Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank ist da

Michael Bentlage, Chef von Hauck & Aufhäuser

Michael Bentlage, Chef von Hauck & Aufhäuser: Er wird Vorstandsvorsitzender der neuen Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank. Foto: Hauck & Aufhäuser

Hauck & Aufhäuser vermeldet die offizielle Übernahme des Bankhaus Lampe, nachdem EZB, Bafin und weiterer Aufsichtsbehörden nun dem Deal zugestimmt haben. Nach Zusammenschluss trägt die neue Privatbank künftig den Namen Hauck Aufhäuser Lampe.

Das Bankhaus verfügt den Angaben zufolge über rund 1.300 Mitarbeiter, einem verwalteten und administrierten Vermögen von mehr als 200 Milliarden Euro sowie einer Bilanzsumme von über 10 Milliarden Euro. Im Schwerpunkt will sich Hauck Aufhäuser Lampe auf die vier Kerngeschäftsfelder Private und Corporate Banking, Asset Management, Asset Servicing und Investment Banking fokussieren.

Die Akquisition umfasst den Erwerb aller Gesellschaftsanteile an der Bankhaus Lampe. Damit verbunden ist eine vollständige Übernahme und Integration aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Tochtergesellschaften, Kunden und Standorte durch Hauck & Aufhäuser.

„Für uns markiert dieser Tag einen historischen Meilenstein für unsere Wachstumsstrategie sowie für unsere nun gemeinsame Geschichte, die heute beginnt“, sagt Michael Bentlage, Chef von Hauck & Aufhäuser und künftiger Vorstandsvorsitzender des neuen Bankhauses. „Durch die Übernahme können wir die Dienstleistungsangebote und die regionale Präsenz für unsere Kunden ausbauen – insbesondere in den Bereichen Private und Corporate Banking und Asset Management.“