Seit 1993 bei der Sparkasse Eigengewächs wird Leiter Private Banking bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels

Sparkassen-Logo auf Schild

Sparkassen-Logo auf Schild: Jan Eisele wird ab Januar Leiter Private Banking und Firmenkunden bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und kennt die Sparkasse schon seit der Ausbildung. Foto: Imago Images / Future Images

Jan Eisele wird ab Januar 2022 Leiter des Bereichs Private Banking und Firmenkunden bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Der 44-Jährige folgt auf Albert Zrenner, der zum Jahresende in den Ruhestand geht. Zrenner verantwortete das Geschäft mit den Firmenkunden seit 1997 und war auch stellvertretendes Vorstandsmitglied.

Eisele seit fast 30 Jahren dabei

Sein Nachfolger Eisele ist ebenfalls Urgestein und Eigengewächs der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Er arbeitet bereits seit 1993 bei der oberfränkischen Sparkasse und war nach seiner Ausbildung zuerst im Privatkundengeschäft in verschiedenen Funktionen tätig. 2001 wechselte er ins Firmenkundengeschäft, wo er als Berater für Firmen- und Unternehmenskunden arbeitete. Im Jahr 2017 übernahm er die Vertriebsleitung Gewerbekunden.

Eisele leitet in seiner neuen Funktion im Unternehmensbereich Firmenkunden und Private Banking ein Team von 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Team von Eisele betreut rund 5.000 Kunden und Kundinnen in unternehmerischen Fragen wie der Existenzgründung und der Nachfolgeberatung, aber auch bei Investitionen, Finanzierungen, Fördermitteln und der Risikoabsicherung. Dazu verantwortet Eisele die Erstellung von Mitarbeiter- und Vermögenskonzepten im Private Banking.