Individuell und regional Kingstone legt Fonds für Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling auf

Tim Schomberg, geschäftsführender Gesellschafter der Kingstone Real Estate

Tim Schomberg, geschäftsführender Gesellschafter der Kingstone Real Estate: Der Manager ist überzeugt von den guten Rahmenbedingungen für Immobilieninvestments im südlichen Bayern Foto: Kingstone Real Estate

Die eigentümergeführte Investment-Management-Gruppe Kingstone Estate hat für die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling den offenen Immobilien-Spezial-AIF „KINGSTONE Bavaria Süd“ aufgelegt. Der mindestens 150 Millionen Euro umfassende Core-Fonds investiert in Wohn-, Büro-, Logistik- sowie Healthcare- und Sozialimmobilien im südlichen Teil Bayerns.

 „Wir verstehen uns als Partner für die Menschen und die Wirtschaft in der Region. Mit dem ‚KIingstone Bavaria Süd‘ erhalten wir einen gut diversifizierten Immobilienfonds, der in und um unseren Heimatmarkt investiert. Das Kapital fließt dabei ausschließlich in ausgewählte Teilmärkte, von deren wirtschaftlicher Zukunft wir überzeugt sind“, so Harald Kraus, Vorstand der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Auf der Einkaufsliste des Fonds stehen sowohl Bestands- als auch Neubauimmobilien in Oberbayern, Schwaben, Niederbayern und der Oberpfalz. Das Ankaufsvolumen für Einzelobjekte liegt voraussichtlich zwischen 15 und 25 Millionen Euro.

„Die wirtschaftsstarken Regionen Südbayerns bieten an B-, C- und D-Standorten attraktive Rahmenbedingungen für werthaltige Immobilieninvestments“, erklärt Tim Schomberg, geschäftsführender Gesellschafter der Kingstone Real Estate. Als Service-KVG für das Sondervermögen fungiert die IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft.