Generationswechsel Sparkasse Saarbrücken mit neuem Private-Banking-Vorstand

Frank Saar (re.) und Helge Heyd von der Sparkasse Saarbrücken

Frank Saar (re.) und Helge Heyd von der Sparkasse Saarbrücken: Während Saar Vorstandsvorsitzender wird, ist Heyd unter anderem für das Private Banking verantwortlich Foto: Sparkasse Saarbrücken

Bei der Sparkasse Saarbrücken übernimmt eine neue Generation die Führungsgeschäfte. Nach über 50 Dienstjahren verabschiedet sich der bisherige Vorstandsvorsitzender, Hans-Werner Sander, sowie sein Stellvertreter Uwe Kuntz in den Ruhestand. Neuer Vorsitzender des Vorstandes wird Frank Saar, der bereits seit 2007 dem Führungsgremium angehörte. Stellvertretender Vorsitzender wird das Vorstandsmitglied Uwe Johmann, der sich weiterhin um das Firmenkundengeschäft kümmert.

Den Bereich Privatkundengeschäft, bisher in der Verantwortung von Uwe Kuntz, verantwortet künftig Helge Heyd als Vorstand. Der bisherige Verhinderungsvertreter des Vorstands ist damit auch für das Private Banking zuständig. 2002 kam er zur Sparkasse Saarbrücken und leitete das Treasury. 2015 wurde er dann Verhinderungsvertreter, und nun Vorstandsmitglied.