Analysen für Institutionelle Complementa benennt Geschäftsführer für Deutschland

Eberhard Schwarz, Geschäftsführer bei der deutschen Tochtergesellschaft von Complementa

Eberhard Schwarz, Geschäftsführer bei der deutschen Tochtergesellschaft von Complementa: Er arbeitet bereits seit einigen Jahren für das Unternehmen. Foto: Complementa

Complementa baut das deutsche Team in München um: Eberhard Schwarz übernimmt April die Geschäftsführung der deutschen Tochtergesellschaft. Er soll gemeinsam mit dem Team und dem vorsitzenden Geschäftsführer Heinz B. Rothacher das Wachstum in Deutschland vorantreiben und auch an Rothacher berichten. 

Eberhard Schwarz arbeitete zuvor in Frankfurt und München

Eberhard Schwarz ist bereits seit 2017 als Repräsentant für den deutschen Markt bei Complementa tätig. Der ausgebildete Bankkaufmann und studierte Ökonom begann seine berufliche Laufbahn bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Danach wechselte er als Unternehmensberater zu Booz Allen Hamilton nach München.

Er war mehrere Jahre als Leiter Pensionsberatung für Siemens Financial Services tätig und übernahm anschließend bei Bayerninvest Kapitalverwaltungsgesellschaft die Rolle als Leiter Marketing und Vertrieb. Vor zwei Jahren wechselte Eberhard Schwarz nach Frankfurt zu Jones Lang LaSalle, wo er als Senior Relationship Manager die Betreuung und Akquisition institutioneller Kunden verantwortete.


Neben Schwarz verkündete Complementa eine weitere Personalie: Armin Lustenberger ist seit März Administrationschef in der Schweiz. Er ersetzt Beatrice Kayar, welche im Sommer pensioniert wird, und arbeitete zuletzt als Finanzchef und Leiter des operativen Geschäfts bei Klimawatt sowie als Finanzchef beim Schweizer Eishockeybund.

Complementa berät institutionelle Investoren und Family Offices in der Planung, Gestaltung und Überwachung der Anlage- und Finanzierungsprozesse. Insgesamt weist das Unternehmen ein beratenes Vermögen von über 280 Milliarden Schweizer Franken aus und beschäftigt über 60 Mitarbeiter.