Claudia Hansen zur Bereichsleiterin berufen HSBC stellt im Private Banking ein

Ist seit 1994 bei HSBC Deutschland: Claudia Hansen

Ist seit 1994 bei HSBC Deutschland: Claudia Hansen

HSBC Deutschland hat Claudia Hansen zur Bereichsleiterin Private Banking ernannt. Die Position entspricht bei HSBC der einer Team- oder Niederlassungsleiterin. In ihrer neuen Funktion ist Hansen verantwortlich für eines von mehreren Düsseldorfer Private-Banking-Teams,  das einer Sprecherin zufolge durch Neueinstellungen in den kommenden Monaten weiter wachsen soll.

Hansen berichtet an Sven Stephan, der im Januar dieses Jahres von der Deutschen Bank als Leiter Private Banking zur HSBC Deutschland gewechselt war. Hansen ist ein Eigengewächs der HSBC Deutschland: 1994 hatte sie ihre Karriere bei der damaligen HSBC Trinkaus & Burkhardt mit der Ausbildung zur Bankkauffrau gestartet. Nach mehreren Stationen im Wertpapierhandel des Institutes stieg sie im März 2000 zur Direktorin Private Banking auf.

Neben Hansens Team in Düsseldorf sucht die Bank der Sprecherin zufolge auch für andere Standorte Mitarbeiter: Bis Mitte 2017 werde man bundesweit insgesamt 15 Mitarbeiter einstellen, sowohl Kundenbetreuer als auch Anlagespezialisten. HSBC Deutschland reagiert damit nach eigenem Bekunden auf das Wachstum der Assets under Management: Nach jeweils einer Milliarde Euro Nettoneugeldern in den Jahren 2015 und 2016 verwaltet die Sparte Private Banking den Angaben zufolge gegenwärtig 24 Milliarden Euro. Gegenwärtig beschäftigt die HSBC Deutschland im Private Banking 46 Kundenbetreuer. 

Das Private Banking der Bank hatte 2016 zahlreiche Abgänge zu verkraften: Den Anfang gemacht hatte Stephans Vorgänger Oliver Plaack, der im Frühjahr zum Bankhaus Lampe gewechselt war. Bald darauf hatte eine Gruppe von Beratern um Teamleiter Arndt Sauer für den 30. September 2016 ihren Abschied angekündigt. Zum Ende des Jahres hatten mit Oliver Weber und Frank Schneppendahl zwei weitere langjährige Private-Banking-Berater das Institut verlassen.

Mit der Berufung von Sven Stephan zum Leiter Private Banking im Oktober vergangenen Jahres sowie der von Private Banker Ralf Borntrink, der sich seit Anfang des Jahres vom Standort Hamburg aus um vermögende Kunden in der Region Nord kümmert,  wächst die Private-Banking-Mannschaft des Hauses mittlerweile wieder.