Von der DZ Privatbank HSBC Deutschland holt Ralf Borntrink

Logo der HSBC | © Getty Images

Logo der HSBC Foto: Getty Images

Ralf Borntrink ist von der DZ Privatbank zu HSBC Deutschland gewechselt. Am Standort Hamburg ist der Private Banker ab sofort zuständig für vermögende Kunden des Institutes in der Region Nord, die unter anderem Hamburg und Hannover umfasst. Er berichtet an den Hamburger Niederlassungsleiter Ulrich Sprenger.

Bei der DZ Privatbank, der Tochter der Genossenschaftlichen Finanzgruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, war Borntrink von Januar 2012 bis Ende vergangenen Jahres als Abteilungsdirektor Private Banking tätig. Zuvor war er von Oktober 2007 bis Dezember 2011 als Estate Planner bei der HSH Nordbank. Seine Karriere gestartet hatte Borntrink 1988 als Vermögensberater der Norddeutschen Landesbank (Nord LB). Dort war er bis 2007, zuletzt als Produkt- und Vertriebsmanager.

Das Private Banking der HSBC Deutschland hatte zuletzt einige Abgänge verkraften müssen: Im März vergangenen Jahres hatte der Wechsel von Plaack zum Bankhaus Lampe für Unruhe gesorgt, wenig später hatte eine Gruppe von Beratern um Teamleiter Arndt Sauer für den 30. September 2016 ihren Abschied angekündigt. Zuletzt hatten Oliver Weber und Frank Schneppendahl den Geschäftsbereich des Unternehmens verlassen.