Bereichsvorständin kommt von der Commerzbank Interims-Vorstand übernimmt Privatkundenressort der Apobank

Jenny Friese und Holger Wessling, neues Führungspersonal im Apobank-Vorstand: Friese übernimmt offiziell ab 2021 das Ressort Großkunden und Märkte. Wessling verantwortet ab sofort das Privatkundengeschäft der Bank.

Jenny Friese und Holger Wessling, neues Führungspersonal im Apobank-Vorstand: Friese übernimmt offiziell ab 2021 das Ressort Großkunden und Märkte. Wessling verantwortet ab sofort das Privatkundengeschäft der Bank. Foto: Apobank

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) hat zwei Vorstandsressorts besetzt. Holger Wessling übernimmt mit sofortiger Wirkung das Ressort Privatkunden, das er seit Juni dieses Jahres interimistisch verantwortet hat. Die Position war nach Abgang des für das Private Banking zuständigen Privatkunden-Vorstands Olaf Klose frei geworden. Wesslings Schwerpunkt liegt darin, das Geschäfts mit den Heilberufsangehörigen strategisch weiterzuentwickeln und auszubauen.

Zusätzlich bestellt der Apobank-Aufsichtsrat Jenny Friese zur Vorständin für das Ressort Großkunden und Märkte. Sie soll den Posten – nachdem die Aufsicht formal zugestimmt hat – am 1. Januar 2021 antreten. Bis dahin fürhrt sie das Ressort als Bereichsvorständin. Perspektivisch werde Frieses Ressort auch die Themen Information, Organisation und Technologie umfassen. Friese kommt von der Commerzbank, bei der sie zuletzt als Bereichsvorständin für Privat- und Unternehmerkunden die Regionen Mitte und Ost verantwortete. Ihre Karriere startete die 46-Jährige 1994 bei der Deutschen Bank im privaten Anlagemanagement.