Family-Office-Dienstleistungen Vermögensbutler holt drei Zugänge ins Team

Alexander Henke, Sabine König und Daniel Weiß (von links nach rechts)

Alexander Henke, Sabine König und Daniel Weiß (von links nach rechts): Die drei Berater arbeiteten jahrelang im Wealth Management und Private Banking. Foto: Vermögensbutler

Für die Mandantenbetreuung, -verwaltung und -beratung stoßen drei Berater zu Vermögensbutler in Ditzingen: Alexander Henke, Sabine König und Daniel Weiß. Das Beratungsunternehmen betreut nach eigenen Angaben große Familien und erbringt für sie unter anderem Family-Office-Dienstleistungen. Auch einzelne Privatpersonen, Stiftungen und institutionelle Investoren werden von Vermögensbutler beraten.

Henke, König und Weiß kennen sich in der Vermögensberatung aus, alle drei arbeiteten jahrelang im Wealth Management oder Private Banking. So kommt Henke etwa von Accessio Kapital, einer Kanzlei für unabhängige Vermögensverwaltung. Dort war Henke Anfang 2017 zum Partner berufen worden, nachdem er zuvor bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Kunden im Top-Segment des Private Banking betreut hatte. Seine Karriere begann Henke bei der Deutschen Bank.

König und Weiß wechseln von der Commerzbank zu Vermögensbutler

Sabine König und Daniel Weiß sind dagegen Eigengewächse der Commerzbank und verließen das Institut beide nach über 20 Jahren. Zuletzt waren König und Weiß für die Commerzbank am Stuttgarter Standort im Wealth Management tätig. Die Bank teilte vor kurzem mit, das Wealth Management perspektivisch ausbauen und wichtige Funktionen nach Berlin verlegen zu wollen.