Von der Commerzbank Hypovereinsbank verpflichtet Teamleiter Private Banking für Region München

Christian Haller wechselt von der Commerzbank zur Hypovereinsbank

Christian Haller wechselt von der Commerzbank zur Hypovereinsbank: Am Standort München übernimmt der 31-Jährige eine Teamleiterrolle im Private Banking. Foto: www.economy-business.de

Die Hypovereinsbank (HVB) stockt ihr Team im Wealth Management und Private Banking auf: Christian Haller beginnt zum 1. April 2022 als Teamleiter Private Banking am Standort München. Er kommt von der Commerzbank, bei der er in den vergangenen elf Jahren unter anderem als Relationship-Manager war und anschließend als Leiter im Wealth Management und Private Banking an den Standorten München und Freiburg arbeitet. Außerdem begleitete Haller strategische Projekte im Wealth Management und in der Wertpapierabteilung. Der 31-jährige verfügt über einen Masterabschluss in Finance & Accounting.

Haller Ankunft markiert den Abschluss des Vertriebsumbaus am PBWM-Standort München

Mit Hallers Ankunft schließt Nasim Amini, Leiter Wealth Management und Private Banking Region München, den Vertriebsumbau des Standorts ab: Künftig betreuen bei der HVB in München fünf Teams im Private Banking – eines davon unter Hallers Leitung – und ein Team im Wealth Management die vermögenden Kunden des Instituts.

In der alten Vertriebsstruktur war das Geschäftsfeld Wealth Management und Private Banking der Region in drei Teams organisiert. Insgesamt bieten 75 Berater vor Ort gemeinsam mit diversen Spezialisten der Bank eine 360-Grad-Beratung inklusive Investitions- und Finanzierungslösungen.

„Neben den Wachstumsregionen verstärken wir weiter auch gezielt unsere Beratung für die Region München“, erklärt Amini. München ist der größte HVB-Standort im Wealth Management und Private Banking in Deutschland. „Wir wollen auch hier wachsen und bauen die Beratungsleistung für unsere Kunden noch weiter aus.“