Grünes Licht der Bafin La Française schließt Übernahme von Veritas ab

La Française-Geschäftsführer Patrick Rivière: „Nun hat La Française zwei Heimatmärkte.“ | © La Française

La Française-Geschäftsführer Patrick Rivière: „Nun hat La Française zwei Heimatmärkte.“ Foto: La Française

Der Pariser Asset Manager La Française hat von der Bafin die Genehmigung für die Übernahme der Veritas-Gruppe erhalten. In Europa verfügt La Française damit nun – neben Paris – an den Standorten Frankfurt und Hamburg über Investmentteams, die Asset-Management-Dienstleistungen sowohl im Wertpapier- als auch Immobilienbereich erbringen. Als voll integrierte Einheit von La Française wird Veritas Investment in La Française Asset Management umbenannt, während Veritas Institutional als Tochtergesellschaft der La Française Group, ihren Markennamen weiterführen wird.

La Française-Geschäftsführer Patrick Rivière spricht von einem Wendepunkt: „Nun hat La Française zwei Heimatmärkte, Frankreich und Deutschland, wobei letzterer knapp 8 Milliarden Euro des verwalteten Vermögens repräsentiert, was 12 Prozent des verwalteten Gesamtvermögens der Gruppe ausmacht.“

In Deutschland verfügt La Française nun über 48 Mitarbeiter und drei Investment-Center, die drei Marktsegmente bedienen:

  • La Française AM (ehemals Veritas Investment), mit Sitz in Frankfurt: quantitative Aktien, börsennotierte Immobilien- und Infrastrukturinvestitionen für Privatanleger.
  • Veritas Institutional, mit Sitz in Hamburg: quantitative Multi-Asset-Anlagelösungen, die mit Risk@Work arbeiten, für institutionelle Investoren.
  • La Française Real Estate Partners International, mit Sitz in Frankfurt: ein umfassendes Angebot für das Immobilieninvestmentmanagement.

Das Geschäftsmodell von La Française umfasst die vier Kernbereiche Wertpapiere, Immobilien, Investmentlösungen und Direktfinanzierung. Das Angebot richtet sich sowohl an institutionelle als auch Privatkunden weltweit. Mit insgesamt 639 Mitarbeitern verwaltet La Française an den Standorten Paris, Frankfurt, Genf, Hamburg, Stamford (CT, USA), Hongkong, London, Luxemburg, Madrid, Milan, Seoul und Singapur ein Vermögen von gegenwärtig 65,8 Milliarden Euro.