Doppelfunktion ABN Amro beruft Hans Hanegraaf zum Chef der Bethmann Bank

Ist seit 22 Jahren für die Bethmann-Muttergesellschaft ABN Amro tätig: Hans Hanegraaf

Ist seit 22 Jahren für die Bethmann-Muttergesellschaft ABN Amro tätig: Hans Hanegraaf

Hans Hanegraaf wird neuer Vorstandschef der Bethmann Bank. Die Berufung erfolgt gemeinsam mit der Ernennung zum Gesamtverantwortlichen des Deutschlandgeschäftes der Bethmann-Muttergesellschaft ABN Amro. Der 51-Jährige folgt auf Horst Schmidt, der wie bereits bekannt im Sommer nach 13-jähriger Tätigkeit aus der Bank ausscheiden wird. Hanegraafs Berufung braucht noch die Zustimmung der Behörden.

Hanegraaf gehört der ABN Amro seit 1995 an. Dort hatte er Führungspositionen im Private Banking inne und übernahm internationale Managementaufgaben im Firmenkundengeschäft. Derzeit ist er als Länderchef Singapur und Vorstand Private Banking für Asien und den Mittleren Osten (Singapur, Hong Kong und Dubai) verantwortlich.

Die Bethmann Bank betreut ausschließlich vermögende Privatkunden und Vermögensverwalter. Das Gesamtvolumen der verwalteten Vermögen liegt nach eigenem Bekunden bei rund 38 Milliarden Euro. Das Institut unterhält zwölf Niederlassungen in Deutschland.