Von DJE und Flossbach von Storch Huber, Reuss & Kollegen mit Zugängen im Portfoliomanagement

Michael Reuss, geschäftsführender Gesellschafter bei der Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung

Michael Reuss, geschäftsführender Gesellschafter bei der Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung

Adrian Roestel und Christian Reindl wechseln zur Münchner Vermögensverwaltung Huber, Reuss & Kollegen und übernehmen im Portfoliomanagement Verantwortung. Während Roestel seit 2. Januar die Funktion des Leiter Portfoliomanagement übernimmt, wird Reindl ab Februar Leiter Aktien werden. Damit übernehmen die beiden die Aufgaben von Markus Steinbeis und Gerd Häcker, die das Unternehmen zum Jahresende 2016 verlassen haben, um eine eigene Vermögensverwaltung zu gründen.

Roestel kommt von der Fondsboutique Flossbach von Storch, bei der er in den vergangenen vier Jahren Senior-Portfoliomanager war. Bei den Kölnern managte der 45-Jährige Akten-, Renten- und Multi-Asset-Spezialfonds für institutionelle Kunden. Zudem arbeitete er an der Entwicklung eines Wertsicherungskonzeptes und dem Risikomanagement des Vermögensverwalters mit. Zuvor war Roestel für die Berenberg Bank, zunächst als Makroökonom, später im Fondsmanagement tätig. Er ist CFA- als auch CAIA-Charterholder und Financial Risk Manager.

Reindl wechselt von der Vermögensverwaltung DJE Kapital zu Huber, Reuss & Kollegen. Dort war er Fondsmanager und Analyst mit Schwerpunkt Aktien. Zuvor arbeitete der 36-Jährige von 2007 bis 2012 bei der Fondsgesellschaft Deka als Fondsmanager für Aktien und Mischmandate. Wie Roestel ist er CFA-Charterholder.

Zwei Abgänge, zwei Zugänge

Das Portfoliomanagement von Huber, Reuss & Kollegen besteht damit weiterhin aus sechs Personen. Neben den geschäftsführenden Gesellschaftern Friedrich Huber und Michael Reuss sind das künftig Adrian Roestel (Leiter Portfoliomanagement), Tobias Spiel (Leiter Fixed Income), Christian Reindl (Leiter Aktien) sowie Joachim Spiering (Fokus Nebenwerte).

Insgesamt besteht die Mannschaft des Münchner Vermögensverwalters aus 27 Köpfen, davon sind rund 20 Mitarbeiter Fonds- und Portfoliomanager für private und institutionelle Kunden. Die Höhe des verwalteten Kundenvermögens liegt mittlerweile bei mehr als 2 Milliarden Euro. Künftig will man das Thema Family Office, das seit 2016 in der Tochterfirma HRK Family Office angesiedelt ist, vorantreiben.