Spätestens Anfang 2020 Universal-Investment besetzt Chefposten im Immobiliengeschäft

Kommt vom Immobilienberater Jones Lang Lasalle: Axel Verspermann übernimmt spätestens ab Anfang 2020 die Leitung des Produktbereichs Real Estate bei Universal-Investment.

Kommt vom Immobilienberater Jones Lang Lasalle: Axel Verspermann übernimmt spätestens ab Anfang 2020 die Leitung des Produktbereichs Real Estate bei Universal-Investment. Foto: Universal-Investment

Universal-Investment besetzt den seit etwa einem Jahr vakanten Chefposten im Produktbereich Real Estate (Head of Real Estate) mit Axel Vespermann. Der Immobilienspezialist mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung soll spätestens am 1. Januar 2020 zu Universal-Investment stoßen. In den vergangenen Monaten bekleidete Stefan Rockel, Geschäftsführer der Universal-Investment-Luxembourg, den Posten kommissarisch. 

Vespermann kommt vom Immobilienberater Jones Lang Lasalle. Dort leitete er zuletzt als Regionaldirektor das Frankfurter Büro mit einem rund 450-köpfigen Team. Bei seinem künftigen Arbeitgeber verantwortet er die Entwicklung des Immobiliengeschäfts mit Fondsinitiatoren und institutionellen Investoren.

Universal-Investment, die sich in der Außendarstellung als größte bankenunabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum bezeichnet, ernennt Vespermann zum Geschäftsführer. Außerdem rückt er in das derzeit elfköpfige Management Board von Universal-Investment auf. Der Neuzugang berichtet direkt an den seit 1. Mai 2019 amtierenden Vorstandschef (Chief Executive Officer, CEO) von Universal-Investment, Michael Reinhard.  

Nach Einschätzung Reinhards ist der künftige Leiter des Produktbereichs Real Estate „ein außerordentlich erfahrener Immobilien-Experte, dessen Markt- und Kundenkenntnis den gesamten Immobilienlebenszyklus von der Fondsstrukturierung / -verwaltung, der Akquisition bis hin zum Asset Management sowie der Projektentwicklung und -vermarktung abdeckt und das gleichermaßen für einzelne Assets als auch Portfolios“. 

Vespermann verfügt nach Angaben seines künftigen Arbeitgebers über mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung in den Bereichen Investment, Portfoliomanagement und Asset Management. Seine Expertise erstreckt sich auch auf Transaktionen, Produktentwicklung, Investor Relations und Immobilienberatung. 

Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums der International Business Administration an der privaten Hochschule ISM International School of Management war Vespermann ab 1994 zunächst bei verschiedenen Immobilienunternehmen in den Bereichen Asset Management, Akquise und Sales tätig. Es folgten Stationen bei DB Real Estate (heute DWS), Credit Suisse Asset Management, UBS Real Estate und Jones Lang Lasalle.