Renditeziel rund 2 Prozent Carmignac startet Laufzeitfonds

Kreditchef Pierre Verlé (links) und Anleihemanager Alexandre Deneuville: Für den neuen Laufzeitfonds verantwortlich.

Kreditchef Pierre Verlé (links) und Anleihemanager Alexandre Deneuville: Für den neuen Laufzeitfonds verantwortlich. Foto: Carmignac

Die französische Fondsgesellschaft Carmignac bringt einen Laufzeitfonds mit Anleihen auf die Bahn. Der Carmignac Crédit 2025 soll bis zum 31. Oktober 2025 laufen und Anleihen von öffentlichen und privaten Schuldnern enthalten. Das Portfolio soll sich im Idealfall, wenn es also keine Komplikationen gibt, nicht ändern (Buy and hold). Die Anteilsklasse mit der ISIN FR0013515970 legt alle Zinsen automatisch wieder an. Aus der Klasse FR0013515996 fließen sie einmal im Jahr an die Anleger. Die geschätzten laufenden Kosten liegen bei 0,95 Prozent im Jahr.

Verantwortlich fürs Management sind Kreditchef Pierre Verlé und die beiden Anleihemanager Alexandre Deneuville und Florian Viros. Sinn des Fonds ist eine angepeilte Gesamtrendite von jährlich 1,9 Prozent über die kommenden fünf Jahre. Die Anteilsklassen für institutionelle Anleger (FR0013516028 und FR0013516036) sollen 2,3 Prozent im Jahr bringen. Der Unterschied kommt durch die niedrigeren Gebührensätze. Doch das sind Zielwerte, wie viel es genau ist, steht erst fest, wenn das Portfolio fertig gebaut ist. Offiziell aufgelegt wird der Fonds am 30. Oktober 2020.