Rechtskörperschaft in Irland Van Eck bündelt aktive und passive Fonds auf einer Plattform

Die Investmentgesellschaft Van Eck Investments bündelt ihre aktiven und passiven Fonds in Dublin | © Pixabay

Die Investmentgesellschaft Van Eck Investments bündelt ihre aktiven und passiven Fonds in Dublin Foto: Pixabay

Die Investmentgesellschaft Van Eck Investments führt ihre aktiven und passiven Fonds in Europa auf einer Plattform zusammen. Die insgesamt acht Fondsstrategien im Ucits-Mantel sind ab sofort in Irland beheimatet unter der Rechtskörperschaft ICAV. Bislang unterlagen die aktiv gemanagten Fonds von Van Eck in Luxemburg beheimatete Sicav-Strukturen.

Die Konsolidierung der Ucits-Plattformen markiere den nächsten Schritt des Expansionskurses von Van Eck, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) und aktive Fonds in Europa führte die Investmentgesellschaft bereits 2016 unter einer Geschäftseinheit zusammen.

Alle Kosten in Zusammenhang mit der Liquidation und Vermögensübertragung der miteinander verschmelzenden Fonds sowie sämtliche mit der Zusammenlegung einhergehenden Rechts-, Beratungs- und Verwaltungskosten werden nicht an die Fondsanteileigner weitergereicht, sondern durch VanEck getragen.

Van Eck bietet den Angaben zufolge aktuell je vier aktive und passive Fonds in Europa an. Diese decken die folgenden Investmentstrategien ab: Hard Assets und Edelmetalle, Schwellenländer-Aktien und -Anleihen sowie den US-Aktienmarkt. „Dass sowohl unsere aktiven Fonds, als auch unsere ETFs jetzt im selben Land beheimatet sind, ist ein wichtiger Schritt, um das Wachstum unseres Ucits-Geschäfts in Europa und darüber hinaus voranzutreiben“, sagt Torsten Hunke, Geschäftsführer Van Eck Europe.