Preisverleihung in Rom BVK gewinnt Award für institutionelle Investoren

Siegreich: Martin Koneberg, Leiter Alternative Investments, Bayerische Versorgungskammer. | © Institutional Investor Network

Siegreich: Martin Koneberg, Leiter Alternative Investments, Bayerische Versorgungskammer. Foto: Institutional Investor Network

Die Bayerische Versorgungskammer hat am 7. Februar 2019 einen der begehrten European Peer-to-Peer-Awards gewonnen. Die größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands gewann in der Kategorie „Beste Anwendung von Hedgefonds“.

Der Leiter der Abteilung Alternative Investments, Martin Koneberg, nahm den Preis entgegen. Nominiert waren in dieser Kategorie auch Ian McKnight, Chefanleger der Royal Mail, Antti Vartiainen, Portfoliomanager beim staatlichen Pensionsfonds Finnlands (VER) sowie Thijs Coenen und sein Team von APG Asset Management (Niederlande).

Die Awards wurden im Rahmen des European-Pensions-Symposiums in Rom verliehen. Sie sollen die Arbeit institutioneller Investoren würdigen, die besonders innovative Anlagekonzepte verfolgen. Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder des Alternative Investment Institute und des Institutional Investor Institute. Investoren, Berater und Manager waren zuvor aufgerufen, Kandidaten zu nominieren. Die Abstimmung erfolgte über das Internet. 

Mehrere Kandidaten aus Deutschland

Die Bundesrepublik war mit einigen Kandidaten in Rom vertreten. Nominiert war auch Ralf Wohltmann vom Versorgungswerk der Zahnärzte Berlin in der Kategorie „Alternative Investment Team des Jahres“. Im Rennen setzte sich jedoch der Pensionsfonds Pension Danmark durch.

In der Kategorie „Chefanleger des Jahres“ war aus deutscher Sicht Daniel Wolbert, Leiter Kapitalanlagen der Verka Kirchliche Pensionskasse, nominiert. Das Rennen entschied dann allerdings Hugh Smart vom British-Steel-Pensionsfonds für sich.

Die weiteren Preisträger sind Roy Kroon und sein Festzins-Team vom niederländischen Pensionsfonds PGB. Sie gewannen in der Kategorie „Festverzinsliche“. In der Kategorie „Aktien“ setzten sich Thomas Clark und Richard von Saunders Church Commissioners for England durch. 

Für die beste Fonds-Selektion wurde das Team um Danny Van Wijk von Appolaris Pensioenbeheer geehrt. Majdi Chammas und Tina Rönnholm vom Pensionsfonds AP1 in Schweden erhielten einen Awards für das beste ESG-Programm.

Als „Influencer des Jahres“ ausgezeichnet wurde Denise LeGal von Brunel Pension Partnership. „Rising Star des Jahres“ ist Jo Ray, Pension Investment Manager des Lincolnshire CC Pension Fund. 

Für den Einsatz von Private Equity geehrt wurde Pierre Sauvagnat, Direktor und Leiter Finanzmärkte & Treasury der Banque Cantonale de Genève. Alexandre Rosette und Carlo Farina vom Cern Pension Fund errangen einen Award für die vorbildliche Anwendung von Private Debt.

Das Immobilien-Team von Danica Pension eroberte den Spitzenplatz in der Kategorie „Beste Anwendung von Immobilien“. Ebenfalls einen Award gewann Mark Hedges, Chefanleger des Pensionsfonds Nationwide. Er siegte in der Kategorie für Infrastrukturanlagen. Und auch der Anlagechef der Fondsgesellshaft NN Investment Partners, Valentijn van Niewenhuijzen, wurde mit einem Award geehrt.