Family Office mit 32-KWG-Lizenz Daubenthaler & Cie. startet in Stuttgart

Die beiden Geschäftsführer Martina Daubenthaler (l.) und Alexander Berger

Die beiden Geschäftsführer Martina Daubenthaler (l.) und Alexander Berger

Martina Daubenthaler und Alexander Berger haben gemeinsam Daubenthaler & Cie. Wealth Management & Family Office mit Sitz im Königsbau am Stuttgarter Schlossplatz ins Leben gerufen. Wie das Unternehmen dem private banking magazin auf Nachfrage bestätigte, verfügt man bereits über die Lizenz der Bafin zur Finanzportfolioverwaltung.

Der Namensgebung entsprechend vereint die Neugründung Family Office und unabhängige Vermögensverwaltung unter einem Dach, wobei beide Bereiche strikt voneinander getrennt arbeiten sollen. Daubenthaler verantwortet den Angaben zufolge schwerpunktmäßig das Family Office und die Betreuung von Stiftungen, während Berger in erster Linie für das Portfoliomanagement zuständig ist.

Weitreichende Netzwerke

Gemeinsam will man sich auf Unternehmerfamilien und Stiftungen konzentrieren. Im Stiftungsbereich verfügt insbesondere Daubenthaler nach eigenem Bekunden über mehr als 10 Jahre Expertise in der Strukturierung, dem Management und der Vermögensanlage sowie weitreichende Netzwerke im gemeinnützigen Bereich. Die Beratung von Unternehmen erstreckt sich von strategischen Ansätzen über Finanzierungskonzepte bis hin zu familiären Themen der Inhaber.

Als unabhängiger Vermögensverwalter arbeite man ausschließlich auf Honorarbasis, den Investmentansatz beschreibt Berger als konservativ und werterhaltend. Als Buchungsplattform nutzt Daubenthaler & Cie. regionale wie internationale Häuser, aber auch von den Kunden vorgegebene Buchungsplattformen. Darüber hinaus ist das Unternehmen als Dienstleister für andere Unternehmen der Finanzbranche aktiv.

Familien und vermögende Privatkunden betreuen beide Geschäftsführer bereits in der 3. Generation, das verwaltete Vermögen sei daher bereits zum Start dementsprechend hoch. Weitere Angaben zur Zahl der Mandate und der Assets under Management wollte das Unternehmen nicht machen.

Schwerpunkt nachhaltiges Unternehmertum

Die promovierte Kauffrau Daubenthaler startete ihre Karriere mit einer Ausbildung bei der Commerzbank. Es folgten verschiedene Funktionen bei internationalen Großkonzernen. In der Öffentlichkeit ist die Stiftungsexpertin als Buchautorin und Rednerin in Erscheinung getreten. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist nachhaltiges Unternehmertum, wofür sie 2013 mit einem Senator h.c. ausgezeichnet wurde.

Der Bankkaufmann Berger war zunächst in der Wertpapier- und Vermögensberatung der Commerzbank und später der Dresdner Bank tätig. Anschließend arbeitete er für die Citigroup, zuletzt als Deutschlandleiter einer Einheit im Wealth Management. Danach war er Vorstandsvorsitzender einer unabhängigen Vermögensverwaltung. Als Börsenexperte ist er  außerdem im TV präsent.