FAZ-Umfrage Vermögensverwalter empfehlen Gold

Vermögensverwalter setzen zu Beginn 2017 wieder vermehrt auf Gold | © Getty Images

Vermögensverwalter setzen zu Beginn 2017 wieder vermehrt auf Gold Foto: Getty Images

Vermögensverwalter stellen sich laut einer FAZ-Umfrage in ihrer Anlageaufteilung zu Beginn des Jahres eher defensiv auf. So gaben vier der neun Teilnehmer an, ihre Aktienquote zu senken. Die Goldpreisentwicklung schätzen dagegen fünf der neun Finanzprofis als positiv ein. Drei Teilnehmer bevorzugen sogar länger laufende Anleihen gegenüber Aktien, dank wieder ansprechender Zinsen.

Zu Beginn des Vorjahres hatten dieselben neun Vermögensverwalter noch die bisher geringste Anleihequote empfohlen. Bereits zum 13. Mal befragte die Zeitung ausgewählte Vertreter der Finanzbranche zur ihren Anlage-Empfehlungen für das anstehende Jahr. In der Umfrage wird nach bestmöglichen Vermögensaufteilung eines 30-jährigen und eines 60-jährigen Anlegers gefragt.

Zu den Teilnehmern gehören unter anderem der Stuttgarter Vermögensverwalter Sand und Schott, die Vermögensverwaltung Privates Anlage Management aus Hamburg und die Fiduka Depotverwaltung mit Sitz in München. Die konkreten Ergebnisse finden Sie hier.