ApoVV Kompakt Apobank startet Vermögensverwaltung ab 10.000 Euro

Inga Krzeczkowska leitet die Abteilung Analytics & Engineering bei der Apobank.  | © Apobank

Inga Krzeczkowska leitet die Abteilung Analytics & Engineering bei der Apobank. Foto: Apobank

Die Apobank startet ApoVV Kompakt. Das neue Produkt bietet Kunden Portfoliomanagement ab 10.000 Euro. Zuvor hatte die Mindestanlagesumme bei 50.000 Euro gelegen.  

„Trotz dieses im Branchenvergleich sehr niedrigen Mindestvolumens kann jeder Kunde sein Depot entsprechend seiner persönlichen Ziele individuell zusammensetzen“, sagt Inga Krzeczkowska, Leiterin der Abteilung Analytics & Engineering. In der Praxis lasse sich dabei genau festlegen, wie viel der Anlagesumme in Aktien und wie viel in Renten fließt. Krzeczkowska spricht von einer Lösung für jede Lebenssituation und jeden Risikogeschmack.

Interessierte können ApoVV Kompakt darüber hinaus ab 100 Euro monatlich besparen. Die jährliche Gebühr beträgt bis zu 1,6 Prozent. Neben dem neuen Produkt hat die Apobank außerdem ApoVV Smart im Angebot. Hier wird ab einer Mindestanlage von 50.000 Euro hauptsächlich in Exchange Traded Funds (ETF) investiert. Hinzu kommt das klassische mandatierte Geschäft, das die ApoBank ab einem Volumen von 250.000 Euro anbietet.