Mitgliederversammlung VuV stellt Vorstand neu auf

Petra Ahrens

Petra Ahrens: Die Gründerin der Vermögensverwaltung Maiestas zieht in den Vorstand des VuV ein. Foto: VuV

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) hat auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung eine offene Vorstandsstelle nachbesetzt: Neu in die VuV-Spitze zieht Petra Ahrens ein – das erste weibliche Vorstandsmitglied in der Geschichte des Verbands, wie man beim VuV betont. Ahrens ist Chefin der 20216 gegründeten Vermögensverwaltung Maiestas Vermögensmanagement. Seit 2017 ist das Unternehmen Mitglied im VuV.

„Mit Frau Ahrens stößt eine anerkannte Branchenkennerin in unsere Vorstandsriege. Mit langjähriger Markterfahrung komplettiert sie in idealer Weise unsere bislang vierköpfige Herrenrunde“, sagt Vorstandsvorsitzender Andreas Grünewald, der gleichzeitig dem Vermögensverwalter FIVV vorsteht.

Neben VuV-Chef Grünewald und der frisch gewählten Petra Ahrens sind außerdem Christian Störkel (Werte Invest Vermögensverwaltung), Thomas Buckard (Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen) und Andreas Kitta (Albrecht, Kitta & Co.) im Verbandsvorstand tätig. Ein weiteres Mitglied, Uwe Eilers, hatte sich nach der Vorstandswahl im vergangenen Jahr aus dem Gremium zurückgezogen. Mit Ahrens ist die VuV-Spitze nun wieder fünfköpfig. Turnusgemäß bestimmen die VuV-Mitglieder alle drei Jahre ihren Vorstand neu.

Die Mitgliederversammlung fand aufgrund der Corona-Pandemie diesmal rein digital statt. VuV-Chef Grünewald benannte in ihrem Rahmen auch die Pläne des Verbands für die kommenden Jahren: Neben dem Ausbau der Weiterbildung über die verbandseigene VuV-Akademie wolle man sich in der Branche weiter bekannt machen und außerdem den VuV-Mitgliedern beim Umsetzen der neuen Nachhaltigkeits-Regeln unter die Arme greifen. In dem Zusammenhang verwies Grünewald auch auf verbandseigene Angebote wie das VuV-CRM, das Compliance-Management-System und ein Tool zum sogenannten Kunden-Onboarding. In puncto Digitalisierung sieht Grünewald den Verband gut aufgestellt.

Auf der anschließenden Online-Versammlung des Forum-VuV dankte Grünewald zudem den rund 30 Mitgliedern, die den VuV mit seinen rund 300 Mitgliedsunternehmen bei ihrer Arbeit unterstützen. Das Forum-VuV organisiert zusammen mit dem VuV Workshops, Seminare und weitere Projekte. Im Forum-VuV sind mehrere Banken, Kapitalanlage-Gesellschaften, Emissionshäuser, Unternehmensberatungen und andere Finanzdienstleister vertreten.