Über Investmentgesellschaft in Luxemburg Apollo startet Immobilienfonds mit Fokus auf deutsche Kitas

Mit dem Kita-Investmentfonds investiert die Apollo Real Estate Investment in deutsche Kindertagesstätten | © Pixabay

Mit dem Kita-Investmentfonds investiert die Apollo Real Estate Investment in deutsche Kindertagesstätten Foto: Pixabay

Der Immobilienberater Apollo Real Estate Advisor gehört den Angaben zufolge zum größten Netzwerk inhabergeführter Beratungsunternehmen, der NAI Apollo Gruppe. Er ist Initiator der neu gegründeten Investmentgesellschaft Apollo Real Estate Investment mit Sitz in Luxemburg.

Gemeinsam mit einem Ankerinvestor aus der Versicherungsbranche hat die Investmentgesellschaft ihren ersten Teilfonds aufgelegt. Beim Kita-Investmentfonds steht die Anlageklasse Kindertagesstätte in Deutschland im Fokus, darunter insbesondere Bestandsimmobilien und Neuentwicklungen. Das geplante Eigenkapital des Teilfonds beträgt 75 Millionen Euro und verfügt über ein Leverage in gleicher Höhe.

„Die Nachfrage für Kita-Plätze steigt in Deutschland seit Jahren kontinuierlich an. Staatliche Zuschüsse und eine hohe Nachfrage sorgen für stabile Cashflows in einem Nischensegment“, erklärt Martin Karg, zuständig für den Ankauf der Kitas. Zwischenzeitlich hat der Teilfonds den Angaben zufolge die ersten vier Objekte erworben, weitere Bestandsobjekte und Projektentwicklungen befinden sich derzeit im Erwerbsprozess.

Der Teilfonds richtet sich ausschließlich an professionelle und semi-professionelle Anleger, primär mit Wohnsitz oder Sitz in Deutschland. Ein Vertrieb an Privatanleger ist nicht gestattet.