Neuer Leiter Absolute-Return DJE holt Richard Schmidt an Bord

Richard Schmidt, DJE Kapital. Er hat die neu geschaffene Position des Leiters Absolute-Return übenommen.  | © DJE Kapital

Richard Schmidt, DJE Kapital. Er hat die neu geschaffene Position des Leiters Absolute-Return übenommen. Foto: DJE Kapital

Das Fondshaus DJE Kapital hat die neu geschaffene Position des Leiters Absolute Return mit Richard Schmidt besetzt. Der 42-Jährige ist damit für das strategische Management und die ganzheitliche Betreuung von Absolute-Return-Mandaten zuständig, die im Unternehmen eine maßgebliche Stellung einnehmen. Im Rahmen seiner Tätigkeit wird Schmidt auch für die Optimierung der Kundenkommunikation in diesem Segment verantwortlich sein, heißt es von DJE Kapital. Er berichtet direkt an Vorstand Ulrich Kaffarnik, der den Bereich Fondsmanagement- und Handel verantwortet.

Die Entscheidung, diese neue Leitungsposition einzurichten, begründet Kaffarnik unter anderem mit der gestiegenen Nachfrage nach leistungsstarken Absolute-Return-Produkten. „Wir freuen uns deshalb, mit Richard Schmidt einen renommierten Fondsmanager an Bord zu haben, dessen strategische Kompetenz bereits mehrfach ausgezeichnet wurde“, kommentiert er die Personalie.

Schmidt war zuvor unter anderem Portfoliomanager und Prokurist bei Lazard Asset Management in Frankfurt und hat in dieser Position auch Rentenmandate für institutionelle Kunden gemanagt. 2011 wechselte er zur MEAG Munich Ergo Asset Management, wo er unter anderem für den mehrfach ausgezeichneten Publikumsfonds MEAG Euro Ertrag verantwortlich war und die Strategiegruppe taktische Asset Allocation leitete. Der MEAG Euro Ertrag wurde nach Angaben von DJE beispielsweise im Frühjahr 2018 mit dem Lipper Fund Award in der Kategorie „Defensive Mischfonds“ ausgezeichnet.