Nachhaltige Strategien Lombard Odier und Affirmative Investment Management geben Partnerschaft bekannt

Stephen Fitzgerald (l.), Mitgründer von Affirmative IM und Carolina Minio-Paluello, Globale Leiterin Vertrieb bei Lombard Odier IM.

Stephen Fitzgerald (l.), Mitgründer von Affirmative IM und Carolina Minio-Paluello, Globale Leiterin Vertrieb bei Lombard Odier IM.

Lombard Odier IM und Affirmative IM bringen gemeinsam einen Fonds für nachhaltiges Investieren auf den Markt. Konkret soll das Produkt Anlegern ermöglichen, in den Kampf gegen den KLimawandel zu investieren. Der britische Anleihe-Manager Affirmative IM ist auf nachhaltige sogenannte Impact-Strategien spezialisiert.

„Der Klimawandel ist die Herausforderung unserer Generation. Es gibt eine erhebliche Lücke zwischen dem aktuellen Investitionsvolumen, das in klimafreundliche Lösungen fließt, Schätzungen gehen von etwa 360 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr aus, und den 700 Milliarden Dollar, die jedes Jahr notwendig wären, um das COP21-Ziel, die Begrenzung der globalen Erwärmung auf zwei Grad, einzuhalten“, sagt Carolina Minio-Paluello, Globale Leiterin Vertrieb bei Lombard Odier IM. Um diese Finanzierungslücke zu schließen sei eine massive Verlagerung von Kapital erforderlich. 

„Verantwortlicher Kapitalismus wird oft als etwas wahrgenommen, was seinen Preis hat. Entweder niedrigere Erträge oder höhere Risiken. Unser Ansatz versucht traditionelles Portfoliomanagement und den Impact-Gedanken zu kombinieren – ohne bei dem einen oder dem anderen Kompromisse einzugehen“, sagt Stephen Fitzgerald, Mitgründer und Vorstand von Affirmative IM.