Invest in Visions IIV Mikrofinanzfonds wieder für Anleger geöffnet

Gründete Invest in Visions im Jahr 2006: Edda Schröder

Gründete Invest in Visions im Jahr 2006: Edda Schröder

Der auf Mikrofinanzinvestitionen spezialisierte IIV Mikrofinanzfonds von Invest in Visions steht Anlegern seit dem 1. November 2016 wieder für Neuinvestitionen offen. Der Fonds des auf die Finanzierung von nachhaltigen Investitionen spezialisierten Anbieters war am 1. August 2016 für drei Monate für Neuanlagen geschlossen worden, um einen weiteren schnellen Anstieg des Fondsvolumens und damit eine hohe Liquiditätsquote zu verhindern.

„Wir freuen uns, dass der Fonds, der von privaten und institutionellen Investoren gerade in den letzten Jahren aufgrund seines Rendite-Risiko-Profils stark nachgefragt wurde, nun wieder investierbar ist und wir darüber hinaus neue Partnerinstitute gefunden haben, die über eine gute Infrastruktur und große Erfahrung verfügen“, so Edda Schröder, die gemeinsam mit ihrem Portfoliomanagementteam den IIV Mikrofinanzfonds berät.

Im Oktober hat der IIV Mikrofinanzfonds ein Darlehen über 25 Millionen US-Dollar an ein Mikrofinanzinstitut in der Mongolei vergeben. Als größtes Mikrofinanzinstitut vor Ort verfügt das Institut über die meisten Niederlassungen des Landes und erreicht dadurch einen Großteil der Landesbevölkerung. Dadurch wird gerade in ländlichen Gegenden Kleinunternehmen ein Zugang zu Finanzdienstleistungen ermöglicht, der ihnen andernfalls verwehrt wäre.

Derzeit leben mehr als 20 Prozent der Bevölkerung der Mongolei unterhalb der Armutsgrenze. Mikrofinanzkredite ermöglichen es insbesondere dieser Bevölkerungsgruppe sich unternehmerisch zu betätigen und sich den Lebensunterhalt aus eigener Kraft zu sichern oder Familienmitgliedern Zugang zu Bildungseinrichtungen zu ermöglichen. Weitere 11 Millionen US-Dollar wurden in Mikrofinanzinstitute in El Salvador, Kambodscha und Ecuador investiert.

„Wir wählen unsere Partnerinstitute nach strengen finanziellen und sozialen Kriterien aus. Mit den Investitionen tragen wir einen Teil zu fortschrittlicher Entwicklungszusammenarbeit und Selbstverantwortung der Kreditnehmer bei“, sagt Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin von Invest in Visions.

Der IIV Mikrofinanzfonds, der im Oktober 2011 von Invest in Visions als erster Mikrofinanzfonds in Deutschland aufgelegt wurde, verwaltet aktuell ein Vermögen von 350 Millionen Euro. Ziel des Fonds ist es, eine kontinuierliche finanzielle Rendite zu realisieren und diese mit einer sozialen Rendite zu verbinden.

Die 2006 von Edda Schröder gegründete Invest in Visions hat sich auf die Finanzierung von nachhaltigen Investitionen spezialisiert. Derzeit werden rund 370 Millionen Euro in den Kernbereichen Mikrofinanz und Impact Investment verwaltet.