Kommt von Lacuna Ottmar Heinen zum Vorstand der Project Beteiligungen ernannt

Ottmar Heinen (rechts) und Markus Schürmann: Die Vorstände leiten die Immobiliengesellschaft Project Beteiligungen künftig zusammen. | © Project Beteiligungen

Ottmar Heinen (rechts) und Markus Schürmann: Die Vorstände leiten die Immobiliengesellschaft Project Beteiligungen künftig zusammen. Foto: Project Beteiligungen

Als Vorstand Marketing und Vertrieb leitet Ottmar Heinen (50) die Immobiliengesellschaft Project Beteiligungen künftig zusammen mit Markus Schürmann, der dem Gremium als Finanzvorstand bereits seit November 2016 angehört. Wolfgang Dippold (56), bisher der zweite Vorstand, wird ab Januar 2018 den Aufsichtsratsvorsitz der Project Beteiligungen vom bisherigen Vorsitzenden und Mitgründer Jürgen Seeberger übernehmen.  

Heinen kommt von der Regensburger Lacuna Gruppe, für die er seit 2010 gearbeitet hat, in den vergangenen zweieinhalb Jahren als Geschäftsführer und Vorstand. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und Weiterbildung zum Vermögensberater absolvierte er zunächst ein Studium zum Sparkassenbetriebswirt. Von 2000 bis 2007 war Heinen als Senior Key Account Manager und Prokurist bei Generali Investments tätig. Danach hat er rund ein Jahr den Retail-Vertrieb von ING Investment Management verantwortet. Im Anschluss war er sieben Monate verantwortlicher Direktor für den Wholesale- und Retail-Vertrieb der KBC Bank Deutschland. Bis zu seinem Start bei Lacuna hat Heinen dann als selbstständiger Coach und Trainer gearbeitet.

Dippold und Seeberger haben die Immobiliengesellschaft Project 1995 zusammen gegründet. Das Unternehmen besteht aus zwei rechtlich getrennten Gruppen: An der Project Investment Gruppe, die unter anderem für die Konzeption der Fonds und den Vertrieb zuständig ist, sind die Familie Dippold mit 51 Prozent und die Familie Seeberger mit 49 Prozent beteiligt. Bei der für das eigentliche Immobiliengeschäft verantwortlichen Project Immobilien Gruppe ist es umgekehrt.