ANZEIGE

Körperschaftssteuer, BAT & Co. Folgen von Trumps geplanter Steuerreform

Seite 2 / 2

Auswirkungen auf Wechselkurse und Preise

Der Wirtschaftstheorie zufolge sollte eine Steuer mit Grenzausgleich, wie etwa eine Mehrwertsteuer, keine langfristigen Auswirkungen auf Handelsströme haben.

Absehbar ist, dass die vorgeschlagene BAT den Wechselkurs des US-Dollars langfristig erhöht. Kurz- bis mittelfristig dürfte die Anpassung jedoch den US-Dollar schwächen. Das würde zu steigenden Preisen für importierte Waren führen und die Inflation vorübergehend ansteigen lassen; laut unserer Schätzung um rund 1 Prozentpunkt.

Auswirkungen auf inländische Sektoren und Handelsströme

Im Nachgang der unmittelbaren Preisreaktion werden sich die Inlandsproduktion und die Handelsmuster anpassen. Während der Vorteil eines niedrigeren Körperschaftsteuersatzes allen Unternehmen zugutekommen würde, hätte die BAT auf die einzelnen Branchen und Sektoren unterschiedliche Auswirkungen:

  • Die Gewinne US-amerikanischer Importeure würden schrumpfen, während bestimmte Exporteure und mit Importen konkurrierende Firmen profitieren würden.
  • Ausländische Konkurrenten würden aller Wahrscheinlichkeit nach ihre Vorsteuerpreise reduzieren und leicht niedrigere Gewinne hinnehmen, um ihren Anteil am US-Markt zu wahren.
  • Es würde mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem gewissen Maß an sofortiger Unterbrechung von Lieferketten kommen – US-Unternehmen würden versuchen, importierte Vorleistungen so weit wie möglich durch inländisch hergestellte Waren zu ersetzen.
  • Die Auswirkungen auf die Bewertung von auf US-Dollar und ausländische Währungen lautenden Vermögenswerten würden Amerikaner mit ausländischen Vermögenswerten sowie Ausländer mit auf US-Dollar lautenden Schulden belasten.

Die letztlichen Auswirkungen auf die Gewinnlage eines Unternehmens würde von zahlreichen Faktoren abhängen und dürfte innerhalb einzelner Sektoren sehr unterschiedlich ausfallen. In unserer Analyse kristallisieren sich die relativ kleinen Produktkategorien Bekleidung, Leder und verwandte Erzeugnisse sowie Textilfabriken und Textilproduktwerke als die großen Verlierer heraus. Auch Händler von Kraftfahrzeugen und -teilen sowie von Computer- und Elektronikprodukten – beides sehr viel größere Produktkategorien – zählen im Hinblick auf die sofortigen Auswirkungen der Reform zu den klaren Verlierern.

Sektoren wie Transportausrüstung (einschließlich Flugzeuge) und Chemikalien hingegen würden hiervon profitieren. In anderen Fällen gestaltet sich die Lage etwas differenzierter: Unternehmen im Bereich der Öl- und Gasgewinnung profitieren beispielsweise, während Hersteller von Mineralöl- und Kohleerzeugnissen zu den Verlierern zählen.

Wie sehen die längerfristigen gesamtwirtschaftlichen Folgen aus?

Als bedeutende Veränderung des US-Steuersystems würde die Steuerreform gravierende längerfristige gesamtwirtschaftliche Folgen haben. Sie könnte allerdings insgesamt das geschäftliche Umfeld verbessern und die Produktivität, die Konkurrenzfähigkeit und das Wachstum steigern:

  • Niedrigere Steuern: Eine ehrgeizige Steuerreform würde eine erhebliche Reduzierung des gesetzlichen Körperschaftsteuersatzes bewirken. Auch die persönliche Einkommensteuer könnte gesenkt werden.
  • Höhere Effizienz: Eine erfolgreiche Reform würde das US-Steuersystem, das häufig als äußerst komplex und verschwenderisch wahrgenommen wird, vereinfachen und effizienter gestalten.
  • Kapitalrückführung: Ein territoriales System würde die Anreize, Gewinne im Ausland anzuhäufen, verringern.

Die US-Wirtschaft steht bereits heute vor einer zyklischen Erholung der Investitionstätigkeit. Eine erfolgreiche Reform der Körperschaftsteuer könnte erheblich dazu beitragen, die Anreize für Sachinvestitionen zu stärken. Weil ein schwaches Investitionsniveau bereits seit der globalen Finanzkrise auf das Produktivitätswachstum in den USA drückt, würde eine Reform der Körperschaftsteuer für erhebliche, langjährige Vorteile sorgen.

Fazit
Eine BAT dürfte die Konkurrenzfähigkeit von US-Unternehmen steigern sowie die bestehenden Anreize eliminieren, Gewinne im Ausland anzuhäufen. Zugleich würde die Steuer die Einnahmen steigern, die benötigt werden, um eine erhebliche Senkung des gesetzlichen Körperschaftsteuersatzes (derzeit der höchste in den OECD-Ländern) zu finanzieren. Die Umsetzung einer BAT würde der Einführung einer Mehrwertsteuer gleichkommen, welche die meisten US-Handelspartner bereits erheben, und einheitliche Wettbewerbsbedingungen schaffen.
Der US-Dollar dürfte langfristig aufwerten. Höhere Importpreise dürften die Inflation zunächst leicht erhöhen. US-Firmen, die mit Importen konkurrieren, würden ihren Marktanteil über eine Importsubstitution erhöhen. Ihr Erfolg hierbei würde jedoch auch von Investitionen und Produktivitätssteigerungen abhängen. Exportunternehmen würden profitieren, während Importeure, einschließlich großer Einzelhändler und Raffinerien, unter der Entwicklung leiden würden. Unter der Annahme, dass die Handelsspannungen unter Kontrolle bleiben, gehen wir davon aus, dass die politischen Anpassungen das Wirtschaftsumfeld insgesamt verbessern, Investitionen fördern und die Wirtschaftstätigkeit antreiben würden.

Wie hat ihnen der Artikel gefallen?

Danke für ihre Bewertung