Hanns Ostmeier und Peter Oertmann Auretas Family Trust mit neuer Spitze im Aufsichtsrat

Hanns Ostmeier (l.) und Peter Oertmann: Die beiden Neuzugänge fungieren als Aufsichtsratschef und dessen Stellvertreter.

Hanns Ostmeier (l.) und Peter Oertmann: Die beiden Neuzugänge fungieren als Aufsichtsratschef und dessen Stellvertreter. Foto: Auretas

Der Vermögensmanager Auretas Family Trust hat zwei neue Aufseher: An der Spitze des Aufsichtsrats steht bereits seit Ende November 2019 Hanns Ostmeier. Der 59-Jährige war in seiner Laufbahn unter anderem für die Boston Consulting Group als Unternehmensberater tätig sowie Senior Partner des europäischen Private-Equity-Investors BC Partners und Senior Managing Director und Partner der Blackstone Group mit Sitz in New York.

Zudem war er Präsident des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK). Als Aufsichtsratsvorsitzender löst er Sven Murmann ab, der das Amt nach fünf Jahren wie geplant abgegeben hat, um den Aufsichtsrat künftig als Mitglied zu unterstützen.

Als stellvertretender Vorsitzender wurde Peter Oertmann in den Aufsichtsrat berufen. Der 54-Jährige ist als Unternehmer sowie Unternehmensberater tätig. Unter anderem hat er die Asset Management Boutique Vescore gegründet und 17 Jahre lang geführt. Zudem ist Oertmann Lehrbeauftragter für Finanzmanagement und Kapitalmärkte an der TU München sowie Lehrbeauftragter für Finanzmarkttheorie an der Universität Basel.

Neben Ostmeier, Oertmann und Murmann sind im Aufsichtsrat weiterhin die Unternehmer Lars Zoellner als zweiter stellvertretender Vorsitzender sowie Dieter Ammer aktiv. Auretas Family Trust bietet privaten Mandanten und ausgewählten institutionellen Investoren ganzheitliche und unabhängige Beratung in allen Fragen des Vermögensmanagements. Das Unternehmen betreut derzeit Vermögen von rund vier Milliarden Euro und beschäftigt an den beiden Standorten in Hamburg und München 40 Mitarbeiter.