Echtgeldtest Robo-Advisors 2019 Sparkassen-Robo schlägt die Konkurrenz

Tablet mit Kursverläufen: Das Jahr 2019 gestaltete sich für die Robo-Advisor im Echtgeld-Test von Brokervergleich mehrheitlich positiv.

Tablet mit Kursverläufen: Das Jahr 2019 gestaltete sich für die Robo-Advisor im Echtgeld-Test von Brokervergleich mehrheitlich positiv. Foto: imago images/Panthermedia

Das Jahr 2019 gestaltete sich für die Robo-Advisor im Echtgeldtest von Brokervergleich mehrheitlich positiv. Die 14 Anbieter, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2019 im Test vertreten waren, erzielten in der Jahresbilanz Performancewerte zwischen +11,8 und +17,8 Prozent. Im Durchschnitt lag das Ergebnis bei +14,65 Prozent. Insgesamt drei Online-Vermögensverwaltungen schafften es, die Benchmark I, ein Portfolio nach Kommer-Strategie (+15,6 Prozent) zu schlagen. An der Benchmark II, einer Kombination aus 50 Prozent MSCI World und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds, scheiterten indes alle Anbieter. Sie lag am Ende bei +18,3 Prozent.

Top-3 schlägt die Benchmark I

Als Performance-Testsieger 2019 zeichnete Brokervergleich Bevestor aus. Der Robo-Advisor der Sparkassen-Finanzgruppe erzielte monatlich im Schnitt +1,38 Prozent, was final +17,8 Prozent zum Jahresende ergab. Besonders stark: Die Monate Januar (+5,5 Prozent), Februar (+2,3 Prozent) und Oktober (+0,6 Prozent). Auf den 2. Platz in der Gesamtwertung 2019 schaffte es der Luxemburger Robo-Advisor Investify mit +16,2 Prozent. Jener leistete sich nur im Mai eine kleine Schwächephase (-2,9 Prozent), die aber gleich im Juni (+3,2 Prozent) wieder mit dem Monatssieg ausgeglichen wurde. Den 3. Platz in der Jahreswertung sicherte sich das Weltinvest ETF-Portfolio (+15,8 Prozent). Am unteren Ende finden sich Scalable Capital (+13,0 Prozent) sowie Solidvest (+11,8 Prozent).


Robos neigen nicht zu Aktionismus

„Insgesamt sind wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden“, resümiert Projektleiter André Salzwedel von Brokervergleich. Bemerkenswert sei allerdings der unterschiedliche Aufwand, den die Robo-Advisor bei ihren Anlagen betrieben. „Manche Anbieter schichteten das Portfolio gleich mehrfach komplett um, andere korrigieren lediglich hier und da ein wenig. Von drei bis fast 200 Aktivitäten im Jahr war alles drin“, so Salzwedel weiter. Zu Aktionismus neige indes kein Anbieter.

Ihren Kurs gefunden hat offensichtlich Cominvest. Der Robo-Advisor der Comdirect Bank erhielt die Auszeichnung für den Anbieter mit dem besten Rendite-Risiko-Verhältnis 2019. Der maximale Verlust (Maximum Drawdown) lag im Betrachtungszeitraum bei -1,4 Prozent. Immense Kursschwankungen nach unten gab es insofern nicht. Die berechnete Return-Drawdown-Ratio ergab 2019 herausragende 10,8. Im Vorjahr sah dies noch ganz anders aus. Ebenfalls solide aufgestellt: Solidvest, die im Zeitfenster der letzten 18 Monate den niedrigsten Maximum Drawdown auswiesen.

Für den Echtgeldtest investiert das Fachportal Brokervergleich seit Mai 2015 echtes Geld in inzwischen 20 Robo-Advisor und veröffentlicht die Ergebnisse monatlich. Die Anlage erfolgt jeweils in ein Portfolio mit mittlerem Risiko beziehungsweise ein Portfolio, das nach Angabe der Online-Vermögensverwaltungen die beste Anlagevariante darstellt.

Die detaillierte Jahresbilanz 2019 finden Sie hier.