Abgang von Volker Engelbert Lingohr & Partner beruft zwei Geschäftsführer

Die Führungsmannschaft von Lingohr & Partner: Investmentchef Goran Vasiljevic (v.l.n.r.), der Sprecher der Geschäftsführung Michael Broszeit und der operative Leiter Steffen Ulshöfer.

Die Führungsmannschaft von Lingohr & Partner: Investmentchef Goran Vasiljevic (v.l.n.r.), der Sprecher der Geschäftsführung Michael Broszeit und der operative Leiter Steffen Ulshöfer.

Goran Vasiljevic, bisher Leiter des Investment Managements bei Lingohr & Partner, übernimmt mit Wirkung zum 1. April 2017, die Position des Investmentchefs (Chief Investment Officer, CIO) beim Erkrather Vermögensverwalter. Zudem wird Steffen Ulshöfer ab 1. Juli 2017 als Geschäftsführer die Position des operativen Leiters (Chief Operating Officer, COO) einnehmen.

Vasiljevic folgt auf Volker Engelbert, der vor zwei Jahren die Nachfolge des verstorbenen Firmengründer und Namensgebers des Unternehmens, Frank Lingohr, angetreten hatte. Lingohr & Partner dankte dem scheidenden Investmentchef für hervorragende Leistungen. Wohin es Engelbert zieht, ist noch unklar.  

Der 36-jährige Vasiljevic ist seit 2011 bei Lingohr & Partner. In den ersten Jahren war er als Portfoliomanager und persönlicher Assistent von Frank Lingohr tätig. Bereits unter dem Firmengründer und Namensgeber übernahm Vasiljevic 2015 die Research-Abteilung des Hauses. Anfang vergangenen Jahres ernannte ihn das Unternehmen zum Leiter des Investment-Teams.

Ulshöfer ist seit 10 Jahren für das Unternehmen tätig. Wie Vasiljevic begann er seine Tätigkeit als Assistent der Geschäftsführung. 2012 übernahm er die Leitung des Bereiches institutionelle Kunden und Produkte.

Michael Broszeit, der seit vielen Jahren als Geschäftsführer für Lingohr & Partner tätig ist, wird weiterhin das Kundengeschäft verantworten. Zudem ist er von der Geschäftsführung zu deren Sprecher ernannt worden.

Die unabhängige Vermögensverwaltungsgesellschaft Lingohr & Partner Asset Management hat ihren Sitz im nordrhein-westfälischen Erkrath. Das 1993 gegründete Unternehmen betreut nach eigenem Bekunden mit knapp 40 Mitarbeitern gut 30 institutionelle Mandate und Publikumsfonds mit einem Anlagevolumen von insgesamt rund 4,2 Milliarden Euro.